Suchen

Backup-Software aus Oberbayern Tech Data und SEP schließen Distributionsvertrag

Autor: Michael Hase

Der Münchner Distributor Tech Data hat ein Vertriebsabkommen mit dem Backup-Spezialisten SEP vereinbart. Für den Hersteller aus dem oberbayrischen Holzkirchen handelt es sich um die erste Kooperation mit einem Schwergewicht der Distribution.

Firmen zum Thema

SEP-Vorstand Georg Moosreiner sieht in Tech Data einen Partner, der den Fokus auf NexGen-Technologien mit dem Hersteller teilt.
SEP-Vorstand Georg Moosreiner sieht in Tech Data einen Partner, der den Fokus auf NexGen-Technologien mit dem Hersteller teilt.
(Bild: SEP)

Der Backup-Anbieter SEP erweitert die Zusammenarbeit mit der Distribution. Dazu hat das Unternehmen aus dem oberbayrischen Holzkirchen ein Vertriebsabkommen mit Tech Data vereinbart. Der Münchner Broadliner stellt seinen Fachhandelspartnern ab sofort das gesamte Portfolio des Spezialisten für plattformunabhängiges Hybrid Backup bereit.

SEP entwickelt Software, mit der sich virtuelle Maschinen, Betriebssysteme, Datenbanken und Anwendungen sichern lassen. Der Anbieter differenziert sich nach eigenen Angaben durch die universelle Unterstützung komplexer Systemumgebungen von anderen Marktteilnehmern. Die Oberbayern unterhalten Technologiepartnerschaften mit etlichen Herstellern und bieten zertifizierte Lösungen für Produkte von Citrix, Fujitsu, IBM, Microsoft, Red Hat, Suse, Univention, VMware und SAP an. Zum Angebot gehören auch spezifische Services zum Schutz von Cloud-Anwendungen wie Google G Suite, Office 365 und Salesforce.

Ein großes Plus von SEP für den deutschen Channel sieht Tech Data darin, dass SEP seinen Sitz in Deutschland hat und Partner somit auf einen lokalen Support zugreifen können. Zugleich sei dadurch garantiert, dass Unternehmen sichere und datenschutzkonforme Software einsetzen, betont Stefan Bichler, Director Software & Cloud bei Tech Data. Da der Backup-Spezialist komplementäre Lösungen zu anderen Herstellerpartnern des Distributors anbietet, erwartet der Manager „zahlreiche Vorteile für unsere Vertriebspartner“. Er hält den Anbieter daher für „eine hervorragende Ergänzung“ des Portfolios.

NextGen-Technologien

Das Unternehmen vertreibt seine Produkte ausschließlich über den Channel. Bislang arbeitet SEP dabei mit den Spezialdistributoren 8Soft aus Würzburg und Inetra aus München zusammen. Mit Tech Data kommt jetzt erstmals ein Schwergewicht der Distribution hinzu. Georg Moosreiner, Vorstand und Mitgründer der SEP, spricht von einem starken Partner, der sich durch „breite Kundenbasis und Erfahrung im B2B-Umfeld auszeichnet“. Dessen End-to-End-Portfolio ebenso wie der Fokus auf Next-Generation-Technologien seien „im Einklang mit der strategischen Ausrichtung“ des Herstellers.

Das Fachhandelsprogramm von SEP sieht unter anderem Projektschutz, qualifizierte Leads sowie spezifische Trainings und Zertifizierungen vor. Weitere Informationen erhalten Vertriebspartner bei der Software Business Unit von Tech Data per E-Mail oder telefonisch unter 089-4700-2900.

(ID:46369025)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter