Aktueller Channel Fokus:

Gaming & eSports

Ehrgeizige Wachstumspläne

Systemhaus Cema will die 100 Millionen Euro-Grenze knacken

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Martin Fryba / Sarah Gandorfer

Thomas Steckenborn, Cema-Chef und Cayenne-Hybrid-Fahrer, schaltet zwei Gänge höher.
Thomas Steckenborn, Cema-Chef und Cayenne-Hybrid-Fahrer, schaltet zwei Gänge höher.

Mehr zum Thema

Zwei Jahrzehnte Warten auf den richtigen Expansionszeitpunkt könnte sich entgegen aller zur Eile drängenden M&A-Einflüsterer für die Cema AG als kluger Schritt erweisen. Cema-Gründer Thomas Steckenborn setzt auf Kontinuität statt Akquisitionen im Quartalsrhythmus oder hastigem Aufbau von Konglomeraten. Das überließ der Cema-Chef den erfolgreichen Bechtles und gescheiterten TDMis der Systemhausbranche. .

Kürzlich bei HP in Palo Alto: Die Farbe Rot, am falschen Platz eingesetzt, kann zu folgereichen Irrtümern führen. Thomas Steckenborn, Gründer und Chef des Systemhauses Cema monierte den Einsatz roter LEDs in den neuen Servern von HP, die eine einwandfreie Funktion der Festplatten anzeigen. Wer der Logik der Signalfarbe folgt und sie folgerichtig als Aufforderung zum Wechsel der Speicher interpretiert, riskiert Datenverluste.

Auf Unlogik trifft man derzeit aber auch bei Banken, die noch immer ihren Bonitätsindex im Sektor Informationstechnologie rot färben, als ob die deutsche Systemhausbranche noch in der Krisenperiode 2008/2009 stecken würde. Zehn Prozent Zinsen für ein laufendes Darlehen und verhandlungsunwillige Banker, da platzte Steckenborn dann doch der Kragen. Wie er denn den Kredit vorzeitig zurückzahlen wolle, wurde er von den Bankern gefragt. „Ich überweise den Betrag“, anwortete der Unternehmer.

Bundesweite Expansion geplant

Die Cema AG kann offenbar nicht nur einen Schutzschirm für mittelständische Beteiligungsbanken aufspannen, die mehr auf Liquiditätsrückflüsse denn auf ihren staatlichen Finanzierungsauftrag für den Mittelstand achten. Das Systemhaus hat auch die weitere Expansion weitgehend selbst in der Hand. „Wir blicken auf ein gesundes Wachstum und können es aus eigener Kraft finanzieren“, sagt Steckenborn im Gespräch mit IT-BUSINESS. Die gute Konjunktur im Rücken und eine hohe Nachfrage der mittelständischen Klientel nach IT-Dienstleistungen kommen dem Mannheimer Systemhaus zugute.

Finanzvorstand Andrea Dauenheimer meldet erneut ein starkes Wachstum: Um 20 Prozent auf 33 Millionen Euro ist der Umsatz 2011 gestiegen. Knapp mehr als ein Drittel davon stammen auf dem Dienstleistungsgeschäft, zwei Drittel erzielte das Systemhaus mit dem Produktverkauf. Die Erlöse fielen zwar geringer als ursprünglich erwartet aus, dafür ist die Bilanz „kerngesund“, wie die für Finanzen zuständige Managerin anmerkt. Das muss sie auch sein, denn wenn Cema-Gründer Steckenborn seine ehrgeizige Vision „Cema 100“ erreichen will, müssen möglichst hohe Überschusse erwirtschaftet werden.

Bis 2015 will Cema-Gründer Steckenborn die Umsatzgrenze von 100 Millionen Euro knacken, die Mitarbeiterzahl von derzeit rund 160 verdoppeln und auch die Zahl der bundesweit neun Standorte ausbauen. 33 neue Mitarbeiter wurden 2011 eingestellt, in diesem Jahr sollen 60 neue Kollegen dazu stoßen. Dabei setzt das Management überwiegend auf organisches Wachstum. Steckenborns Vorliebe für schnelle Autos hat er nie auf die geschäftliche Entwicklung seines Systemhauses übertragen. Zum Glück, muss man sagen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr über Expansionsfehler von Wettbewerbern wie M+S Elektronik oder TDMi.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32513270 / Aktuelles & Hintergründe)