Suchen

Widerstandsfähig Robuste Tablets und Notebooks von Motion und Panasonic

Autor: Sylvia Lösel

Ob Bergbau oder Baustelle, Reparatur- oder Rettungsdienst – die Auswahl an mobilen Geräten die viel aushalten ist nicht allzu groß. Motion und Panasonic haben jetzt bei Tablets und Notebook nachgelegt.

Firmen zum Thema

Dünner, leichter und schneller: das neue Panasonic Toughbook CF-54.
Dünner, leichter und schneller: das neue Panasonic Toughbook CF-54.
(Bild: Panasonic)

Mit LTE und den neuen Intel-Core-Prozessoren sind die aktuellen Tablets der F5- und der C5-Serie von Motion ausgerüstet. Die beiden Serien sind von der Ausstattung her identisch und unterscheiden sich allein durch die Farbgebung – die C-Serie ist in klinischem Weiß gehalten, die F-Serie schwarz. Die 10,4-Zoll-Geräte basieren auf Windows 7 sowie Windows 8.1 Pro und sind mit allen vorhandenen Peripheriegeräten kompatibel. Für die Robustheit garantiert die Zertifizierung nach MIL-STD-810G. Außerdem sind die Tablets nach IP54 staub- und wassergeschützt, sowie nach CID2 für den Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen zertifiziert.

Je nach Anforderung können die Geräte mit Broadwell-Prozessoren bis hin zum i7 vPro ausgestattet werden. Neben einem 4G-LTE-Anschluss ist WLAN nach 802.11ac an Bord. Für Sicherheit sollen unter anderem Multi-Faktor-Authentifizierungsfunktionen sorgen. Die Benutzererkennung erfolgt dabei durch eine Kombination von Passwort, Fingerabdruck-Scanner und optionalem Chipkartenleser. Zusätzlich verfügen die Tablets über eine sich selbst verschlüsselnde Festplatte und über die Sicherheitssoftware Winmagic-Secure-Doc sowie ein Trusted Platform Module.

Bildergalerie

An Bord ist eine Acht-Megapixel-Kamera, mit deren Hilfe sich zum Beispiel Baumängel oder Verletzungen schnell dokumentieren lassen. Die Tablets Motion F5m und C5m sind noch im ersten Quartal ab 2.099 Euro erhältlich. Motion setzt in Deutschland auf die Distributoren Built und Extra Computer.

Variantenreich

Panasonics Neuling – das Toughbook CF-54 – gibt es mit drei Varianten des 14-Zoll-Displays: HD-, Full-HD- und Full-HD-Auflösung inklusive Multi-Touch-Steuerung. Im Inneren taktet im Normalfall ein Intel-Broadwell-Core-i5-Prozessor der optional auch durch einen i7 ersetzt werden kann. Mit einer Stärke von 29,8 Millimetern sei das neue Toughbook, so Panasonic, 50 Prozent dünner als vergleichbare Geräte und mit 1,99 Kilogramm Gewicht 35 Prozent leichter. Ein Magnesiumüberzug an vier Gehäuseseiten soll ebenso für Schutz sorgen wie die wabenförmige Gehäusestruktur. Außerdem verfügt das Notebook über einen Spritzwasserschutz für Display und Tastatur.

Punkten kann das Gerät aber vor allem auch mit seiner vielseitigen Konnektivität. Zur Verfügung stehen ein Standard-LAN-Port, VGA- und HDMI-Anschlüsse, eine serielle Schnittstelle, USB-3.0- und -2.0-Ports sowie ein SD-Kartenslot. Bluetooth und WLAN sorgen für drahtlose Verbindungen. Das CF-54 kann an eine Docking-Station angeschlossen werden. Optional können 4G-LTE-Modul, ein Dual-Pass-Through-Antennenanschluss, ein Smart-Card Reader und ein Fingerabdruckleser eingebaut werden.

Auf Kundenwunsch lassen sich entweder ein DVD-Laufwerk, ein zweiter Akku, ein PC-Karten-Steckplatz, ein USB-Key oder ein Smart-Card-Reader integrieren. Zusätzlich steht ein separater Konfigurationsport zur Verfügung, der mit einem zweiten LAN-, einem Rugged-USB-Anschluss, einem GPS-Modul oder einem vierten USB-2.0-Anschluss ausgestattet werden kann. Das Modell mit HD-Display ist mit einer 500-GB-HDD ausgerüstet, die beiden Modelle mit Full-HD-Auflösung mit einer 128-GB-SSD. Die Preise für das Toughbook beginnen bei rund 1.840 Euro (UVP).

(ID:43210659)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin