Suchen

Spezialisierung Prisma Informatik gründet „Cloud-Tochter“

Redakteur: Dr. Stefan Riedl

Die Datenschutzgrundverordnung und der Vormarsch von Cloud-Lösungen führen zu vielen anstehenden Projekten mit diesem Fokus. Prisma Informatik gründet daher eine spezialisierte Tochter.

Firma zum Thema

Prisma Informatik gründet eine Cloud-Tochter.
Prisma Informatik gründet eine Cloud-Tochter.
(Bild: Jakub Jirsák - stock.adobe.com)

Systemintegrator Prisma Informatik startet mit einer neuen Tochtergesellschaft für Cloud Solution Providing (CSP) und Systemintegration ins Jahr 2018. Die Prisma CSP GmbH nimmt ihren Geschäftsbetrieb noch im Januar unter anderem am neuen Standort der Prisma-Unternehmensgruppe im westfälischen Münster auf.

Unternehmen in die Cloud bringen

Die neue Gesellschaft soll das ERP- und CRM-Portfolio auf Beratung und Projektgeschäft im Cloud-Umfeld erweitern. So dreht sich das Geschäft der Prisma CSP schwerpunktmäßig rund um den „Modern Workplace“ mit Microsoft 365 und Office 365. Die Consultants werden zu Cloud-Lösungen und Managed Services in den Segmenten Produktion, Archivierung und IT-System-Analyse beraten. Je nach Bedarf können Lösungen aus diesem Umfeld innerhalb und außerhalb der Azure-basierten Microsoft-Cloud umgesetzt werden, heißt es aus dem Unternehmen. In der Geschäftsführung von Prisma CSP sind Christoph Berdelmann sowie die Gründer und Chefs der Muttergesellschaft Prisma Informatik, Claudius Malue und Jens Thamer.

Microsoft-Produkte in Cloud-Projekten

Christoph Berdelmann, Geschäftsführer, Prisma CSP
Christoph Berdelmann, Geschäftsführer, Prisma CSP
(Bild: Prisma CSP)

Mit der Bündelung des Projekt-Know-hows in der Prisma CSP will sich die Mutter für den wachsenden Bedarf an Cloud-Beratung aufstellen. Die Sicherheitsstandards von Microsoft in der Cloud in Verbindung mit den komplexeren gesetzlichen Vorgaben wie durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) will Prisma strategisch nutzen und auch Preisvorteile thematisieren: „Das günstige Mietmodell für Microsoft Office 365 ist für viele Unternehmen heute der preiswerte Einstieg in die Cloud-Technologie“, sagt Christoph Berdelmann, Geschäftsführer bei Prisma CSP.

Viele Unternehmen wollen die Zusammenarbeit und Kommunikation in Gruppen effizienter gestalten, oft auch über Standorte hinweg. Die Standard-Office-Produkte sind hier in der Regel nicht das Problem, sondern die Einbindung spezifischer Fachapplikationen. „Wir stehen unseren Kunden und Partnern bei allen Fragen rund um Cloud und bei der Systemintegration im ganzheitlichen IT-Betrieb zur Seite“, so Berdelmann.

Projektarbeit

Jens Thamer, Geschäftsführer bei der Muttergesellschaft Prisma Informatik, beschreibt, wo Wachstumspotenzial gesehen wird, nämlich dabei Kernapplikationen von Microsoft Dynamics mit standardisierten Lösungsbausteinen zu erweitern. In mittelständischen Strukturen werden zudem Intranets und Extranets auf Sharepoint-Basis benötigt sowie Skype-Telepräsenz- und Archivlösungen gebraucht.

(ID:45072558)