Cherry MW 9100 und MC 2.1 Nagernachwuchs: Mäuse für Arbeit und Gaming

Von Klaus Länger

Cherry stellt zwei neue Mäuse vor: Die mit einem Lithium-Akku ausgestattete Funkmaus MW 9100 als Eingabegerät für die Arbeit am Rechner und die günstige Gaming-Maus MC 2.1 mit RGB-Beleuchtungseffekten für Spiel und Freizeit.

Anbieter zum Thema

Während die für Büro, Homeoffice oder den mobilen Einsatz konzipierte Cherry MW 9100 mit Bluetooth oder USB-Dongle arbeitet, wird die Gaming-Maus MC 2.1 über ein laut Cherry besonders flexibles USB-Kabel angeschlossen.
Während die für Büro, Homeoffice oder den mobilen Einsatz konzipierte Cherry MW 9100 mit Bluetooth oder USB-Dongle arbeitet, wird die Gaming-Maus MC 2.1 über ein laut Cherry besonders flexibles USB-Kabel angeschlossen.
(Bild: Cherry)

Flexibel einsetzbar ist die kabellose Cherry-Maus MW 9100. Sie kann entweder direkt via Bluetooth mit entsprechend ausgestatteten Rechnern kommunizieren, oder über einen mitgelieferten USB-Empfänger Kontakt aufnehmen. Die Art der Funkübertragung wird dabei über einen Schiebeschalter in der Unterseite der Maus eingestellt. In beiden Fällen erfolgt die Übertragung mit 128-Bit-AES-Verschlüsselung.

Die Stromversorgung des Business-Nagers übernimmt ein fest eingebauter Lithium-Ionen-Akku mit 550 mAh Kapazität, der bis zu 70 Tage ausreichen soll. Aufgeladen wird er mittels eines USB-Kabels, das in einer USB-C-Buchse an der Vorderseite der MW 9100 eingesteckt wird. Während des Ladevorgangs kann der User die Maus weiter nutzen. Der Pixart-Sensor mit roter LED kann mit einem Schalter auf der Oberseite der 6-Tasten-Maus zwischen 1.000, 1.600 und 2.400 dpi umgeschaltet werden. Eine Status-LED auf der Oberseite zeigt die Auflösung an und liefert Informationen zum Ladestatus.

Bildergalerie

Gaming-Maus mit RGB-Beleuchtung

Mit einem laut Hersteller besonders flexiblen USB-Kabel wird die Gaming-Maus MC 2.1 am Spiele-PC oder Notebook angeschlossen. Die 107 Gramm schwere 6-Tasten-Maus für Rechtshänder ist mit einem 5.000-dpi-Sensor von Pixart ausgestattet, dessen Abtastrate mit einem Schalter auf der Maus umgestellt wird. Ein roter LED-Balken zeigt die aktuelle Einstellung an.

Zusätzlich hat Cherry eine RGB-Beleuchtung für das transparente Mausrad eingebaut. Die Empfindlichkeit des Sensors, die Belegung der beiden Seitentasten und die Beleuchtungseffekte für das Mausrad können über die Cherry-Utility-Software eingestellt werden, die auch das Setzen individueller Nutzerprofile erlaubt.

Die beiden Cherry-Mäuse sind ab sofort verfügbar. Die MW 9100 kostet 35 Euro (UVP), die MC 2.1 schlägt mit günstigen 30 Euro (UVP) zu Buche.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47945143)