Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Partnerkonferenz im Herzen des Ruhrgebiets

Lenovo Channel-Kickoff 2019

| Autor: Wilfried Platten

Die Channel-Chefs von Lenovo im Ruhrpott-Nebel
Die Channel-Chefs von Lenovo im Ruhrpott-Nebel (Bild: Michael Schwettmann)

Wenn es um tolle Veranstaltungsorte geht, fällt nur selten der Name Essen. Dabei hat die fünftgrößte Stadt Deutschlands Einiges zu bieten: Zeche Zollverein, Folkwang-Museum, Gruga, Baldeney-See. Und heute ist sie Schauplatz des Channel-Kickoffs 2019 von Lenovo.

Über 500 Partner sind zur Partnerkonferenz in die Ruhr-Metropole gepilgert. „Wir wollen, dass es für sie einfacher wird, mit Lenovo profitables Geschäft zu machen“, so Oliver Rootsey, Director SMB/Channel Deutschland. Kollege Mirco Krebs ergänzt: „Die Notwendigkeit ergibt sich auch daraus, dass wir in den letzten Jahren so stark gewachsen sind.“ Stellvertretend für die Umsetzung steht das Projekt Bid Portal. Hier können Vorgänge wie Projektpreis-Anfragen, Deal-Registrierung oder Projektunterstützung abwickelt werden. Nur die Bestellung muss noch separat über einen Distributor erfolgen. In der nächsten Ausbaustufe ist geplant, auch dies in das Portal zu integrieren. Auf personeller Seite ist ein Ausbau auf regionaler Ebene geplant: „Wir werden sechs Territories aufbauen, um die Sichtbarkeit gegenüber den Partnern zu erhöhen“, so Rootsey.

DCG oder PCSD?

Es klingt gut, dass die Zusammenarbeit schneller und intuitiver werden soll, haben es Partner doch seit einem Jahr quasi mit zwei Lenovos zu tun. Nach der Übernahme der x86-Sparte von IBM wurde die Lenovo Datacenter Group (DCG) aufgestellt, die sich um sämtliche Systeme rund um das Rechenzentrum kümmert. Das tradierte Geschäft mit Clients und Displays wird über die Lenovo PCSD gesteuert.

Nur rund ein Drittel der Partner ist ausschließlich auf der einen (DCG) oder anderen (PCSD) Schiene unterwegs, die übrigen 70 Prozent haben es also oft mit zwei Lenovo-Betreuern zu tun. Aus Sicht von DCG-Channelchefin Sabine Hammer ist das kein Problem: „Die Ansprechpartner für den Channel haben sehr engen Kontakt miteinander und sprechen sich ab.“ Das gilt auch für den Umgang mit neuen Partnern. Jeden Monat kommen rund 70 Neuanmeldungen allein für DCG dazu. Dabei spielen die „jüngsten“ Distributionspartner, Bytec und TIM, eine wichtige Rolle: „Darüber haben wir Partner gewonnen, zu denen Lenovo bislang keinen Zugang hatte.“

IoT am Horizont

Im DCG-Portfolio ist der neue Server ThinkSystem SE 350 ein erster Schritt in Richtung IoT. Der robuste kleine Edge-Server ist für den Einsatz in rauen Umgebungen konzipiert: „Wir stehen da ganz am Anfang“, so DCG-Chef Dieter Stehle.

Ein Stück weiter ist DCG in Sachen Hardware as a Service: TruScale ist ein verbrauchsbasiertes Abo-Modell für Lenovo-Hardware, inklusive Remote Management und Updates. Der Kunden zahlt dafür eine Basispauschale, die abgerufene Rechenleistung wird linear verrechnet. Um die typischen Überdimensionierungen zum Abfangen von Lastspitzen zu reduzieren, wird das Verhältnis von Hardware und Leistungsbedarf alle drei Monate kontrolliert.

Die monatliche Leistungsabrechnung ist bestechend simpel: „Sie erfolgt auf Basis des Energieverbrauchs“, so Stehle. Der standardisierte Reselling-Prozess soll in den nächsten Wochen festgezurrt, und TrueScale dann auch ins Partnerprogramm aufgenommen werden.

Austrian Connection

Nicht zu verwechseln ist dieses Angebot mit dem auf dem Kickoff erstmals angekündigten Projekt Exoscale. Dahinter verbirgt sich eine Kooperation mit dem österreichischen Telekommunikationsanbieter A1 und zielt mit Managed Services auf ein Alternativ-Angebot zu den bekannten Hyperscalern: „Wir wollten ein Channel-exklusives MSP-Angebot für unsere Systemhäuser haben“, so Stehle. Ab Anfang Mai soll das Angebot für Lenovo-Partner über die Distributoren verfügbar sein. Bei den drei Broadlinern Also, Ingram und Tech Data wird Evoscale über deren Cloud-Marktplätze vertrieben. „Das Bezugsmodell über Bytec und TIM muss noch abgestimmt werden“, so Sabine Hammer. Das Billing erfolgt über A1.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45829286 / Hersteller)