Zero Trust für User, Workloads und OT, Unterstützung für Partner Ins Cloud-Security-Universum mit Zscaler

Von Sylvia Lösel

Anbieter zum Thema

Mit dem Schwenk auf ein Two-Tier-Channelmodell verspricht sich Zero-Trust-Anbieter Zscaler kräftige Marktgewinne. IoT, OT und MSSP sind weitere Felder, in denen der amerikanische Anbieter punkten möchte. Kadir Erol, EMEA Channel Chef beim Hersteller, zu weiteren Channel-Plänen.

Kadir Erol ist EMEA Channel Director bei Zscaler.
Kadir Erol ist EMEA Channel Director bei Zscaler.
(Bild: Zscaler)

Im vergangenen Jahr hat sich Zscaler noch breiter aufgestellt und setzt seitdem auch auf die Distribution als Skalierer. „Mit Westcon Comstor haben wir den passenden Distributionspartner gefunden, der mit seinem Angebot an Next Generation Solutions sehr gut in unsere Strategie passt, Kunden bei der sicheren Digitalen Transformation zu unterstützen. Mit unserer Zero-Trust-Plattform im Portfolio können damit noch mehr Partner Umsätze in einer Cloud-only-Welt generieren“, verspricht Erol. Zudem hat der amerikanische Anbieter, der bereits 2007 gegründet wurde, sein Summit-Partnerprogramm stärker auf vertikale Segmente ausgerichtet, „wie zum Beispiel im Public Sector oder der Automotive-Industrie“. Entscheidend im Summit-Programm sei aber nach wie vor das gegenseitige Commitment, Kunden bei ihrer Digitalisierungsstrategie zu beraten und zu begleiten.

Eigenes Team für Beratungshäuser

Beratung ist ein gutes Stichwort. Denn auch große Unternehmensberatungen spielen für Zscaler eine entscheidende Rolle.

„Unsere Partnerinfrastruktur beruht neben der Distribution auf den Säulen der Service Provider, Value Added Reseller & System Integratoren und Managed Security Service Provider“, führt Erol aus. Jede Säule decke dabei unterschiedliche Anforderungen und Marktsegmente ab. Mit der Deutschen Telekom, unter anderem als MSSP, besteht eine Partnerschaft für ein Cloud-basiertes Sicherheitsangebot, das auf Cybersecurity und den Schutz vor Datenverlusten ausgerichtet ist und mit Beratungshäusern wie Accenture und Deloitte Services wird das Thema Mergers & Acquisitions abgedeckt. „Gerade hier kann ein Cloud-basierter Zero-Trust-Ansatz die Komplexität aus der Zusammenführung zweier Organisationen nehmen und die Geschwindigkeit beim sicheren Zugriff auf die geschäftskritischen Anwendungen erhöhen. Aus diesem Grund haben für die Betreuung dieser Partner im letzten Jahr ein eigenes Team aufgebaut, das die Beratungshäuser begleitet“, präzisiert Erol.

Plattform: geringer Verwaltungsaufwand

Herzstück all dessen ist die Zero-Trust-Exchange-Plattform, die in den Ausprägungen Zero Trust für User, Workloads sowie IoT- und OT-Umgebungen zur Verfügung steht. Der Charme dabei sei der hohe Integrationsgrad. Heutzutage müssten Unternehmen nicht mehr nur den sicheren Internetzugriff gewährleisten, sondern auch den Remote-Zugriff auf Anwendungen in Multicloud-Umgebungen. „Das Thema Security Service Edge (SSE) mit dem Kernstück Zero Trust erfordert den Schulterschluss mit unseren Partnern. Wir investieren dementsprechend in das Partner Enablement. Gerade bei Zero Trust für OT-Umgebungen stehen viele Unternehmen noch am Anfang ihrer Modernisierung und können von der Lernkurve aus der IT profitieren.“ Im Commercial- und Enterprise-Segment plant Zscaler Partnern spezielle Bundles zur Verfügung zu stellen, die ihnen bei der schnellen Platzierung beim Kunden helfen sollen. „Hier geht es uns darum, die Transformation beim Kunden voranzutreiben und den Verwaltungsaufwand für Partner zu reduzieren.“

Zudem stellt der Anbieter zusätzlich zu den Partnermanagern weitere strategische Ressourcen wie Transformation Strategists oder Solution Architects für die gemeinsame Begleitung von Projekten bereit, um von der Geschäftsleitungsebene über Business Units, Netzwerk- und Sicherheitsteams alle Abteilungen zu begleiten.

Wie wird man Partner?

Wer Partner werden möchte, der sollte bereit sein, bei Kunden die Ablösung auslaufender, Hardware-basierter Lösungen zu Gunsten von Cloud-only-Infrastrukturen zu begleiten. „Für eine ganzheitliche Transformation von IT-Landschaften fokussieren wir zudem auf Synergien in unserem Ökosystem an Technologie-Partnern, wie beispielsweise Partner, die Microsoft 365 implementieren oder Crowdstrike-Umgebungen verwalten. Unlängst haben wir die Partnerschaft mit AWS verstärkt und für die digitale Transformation von Operational Technologie arbeiten wir mit Siemens zusammen.“

(ID:48563382)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung