IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

SOS Software betreut InLoox-Partner

Inloox: Projekte über Outlook managen

| Autor: Dr. Stefan Riedl

Projektmanagement-Software soll helfen, den Überblick zu behalten.
Projektmanagement-Software soll helfen, den Überblick zu behalten. (Bild: copyright by Oliver Boehmer - bluedesign®)

Die Münchner Inloox, die Projektmanagement-Software mit Outlook-Integration herstellt, hat 2014 den indirekten Vertrieb eingeführt. Nun kommt eine Distributionsebene hinzu.

Der Begriff „Outlook-Add-on“ mag für das Produkt Inloox technisch vielleicht korrekt sein, dürfte aber falsche Vorstellungen wecken. Die Projektmanagement-Software, die an Microsoft-Outlook andockt, ermöglicht das Aufgabenmanagement in agilen Teams und kommt mit vielen planerischen Funktionen daher, die sich in die Outlook-Umgebungen integrieren.

Die Anfänge von InLoox

Dr. Andreas Tremel, Geschäftsführer bei InLoox
Dr. Andreas Tremel, Geschäftsführer bei InLoox (Bild: InLoox)

Inloox wurde 1999 gegründet und entwickelt Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen beziehungsweise beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien Inloox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus Inloox now!, der Projektsoftware als Service. Endanwender können entweder via Inloox für Outlook, einer vollständig in Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware Inloox Web App auf ihre Projektdaten zugreifen.

Die Software ist Unternehmensangaben zufolge bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 50.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 50 Ländern im Einsatz.

Distributionsebene eingeführt

Marc Gloning, Geschäftsführer bei SOS Software Service
Marc Gloning, Geschäftsführer bei SOS Software Service (Bild: SOS Software Service)

Im Jahr 2014 begann das Unternehmen mit dem Vertrieb über den indirekten Kanal. Reseller wurden vom Unternehmen direkt betreut. Nun geht der Projektmanagement-Spezialist den nächsten Schritt und führt eine weitere Stufe in der Handelskette ein.

Software-Distributor SOS Software Service aus Augsburg nimmt ab sofort die Projektmanagement-Produkte von Inloox ins Portfolio auf. Die Partnerschaft zum Vertrieb der Anwendungen soll vor allem dazu dienen, neue Zielgruppen unter den gewerblichen Kunden von SOS im deutschsprachigen Raum anzusprechen. Außerdem spielt die Betreuung der wachsenden Anzahl an Partnern durch SOS eine zen­trale Rolle in der Kooperation.

Zusammenarbeit mit SOS Software

Ein Kanban ist eine Teilaufgaben-„Karte“ zur Erreichung von Milestones.
Ein Kanban ist eine Teilaufgaben-„Karte“ zur Erreichung von Milestones. (Bild: Inloox)

„Wir haben uns deshalb für die Distribu­tionspartnerschaft mit SOS Software ­Service entschieden, da dort die Beratungskompetenz und das nötige Microsoft-Fachwissen sehr hoch sind“, kommentiert Dr. Andreas Tremel, der Inloox-Geschäftsführer, die Zusammenarbeit.

Für Marc Gloning, Geschäftsführer der SOS Software Service, passt die Lösung gut als Ergänzung zu Microsoft Office und Outlook ins Portfolio. Fachhändler seien damit bestens ausgestattet, um ihren Kunden bei der Produktivitätssteigerung in einer zurzeit hart umkämpften Wirtschaftslage eine schnell zu implementierende Lösung anzubieten.

Projekte mit Outlook managen

Auch eine zeitliche Ablaufplanung darf im Projektmanagement nicht fehlen.
Auch eine zeitliche Ablaufplanung darf im Projektmanagement nicht fehlen. (Bild: InLoox)

Das Flaggschiff-Produkt der Münchner Firma hat ein Aufgaben-Management in Form einer „Kanban-Tafel“, einem digitalen Aufgabenbrett, welches sich auf Wunsch per Mausklick an das jeweilige Projekt anpassen lässt.

Inloox hat Mindmapping-Funktionen integriert.
Inloox hat Mindmapping-Funktionen integriert. (Bilder: InLoox)

Alle Beteiligten sehen auf einen Blick, welche Tätigkeiten anstehen, welche sich gerade in Bearbeitung befinden und welche bereits abgeschlossen sind. Kleinere Vorhaben und agile Projekte lassen sich damit ohne Projektzeit­planung organisieren. Wird eine Zeitplanung erforderlich, können Arbeitspakete per Drag & Drop in einen Gantt-Plan (Balkendiagramm über Zeitabläufe) übernommen werden.

Die Zuordnung bleibt dabei erhalten, so dass agile Methoden und klassisches Projektmanagement einzeln und in Kombination genutzt werden können. Zudem ist eine Mindmap-Funktion integriert, mit der Aufgaben generiert werden können.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44249298 / Aktuelles & Hintergründe)