Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

Ausbau des Managements

Infinigate besetzt Chefposten mit Klaus Schlichtherle

| Autor: Michael Hase

Bei Infinigate löst Klaus Schlichtherle (l.) den langjährigen CEO David Martinez ab, der Verwaltungsratspräsident des Unternehmens bleibt.
Bei Infinigate löst Klaus Schlichtherle (l.) den langjährigen CEO David Martinez ab, der Verwaltungsratspräsident des Unternehmens bleibt. (Bild: Infinigate)

Der Logitech-Manager Klaus Schlichtherle wird zum 1. April neuer CEO von Infinigate. David Martinez, Gründer und langjähriger Chef des Security-Distributors, konzentriert sich künftig auf seine Rolle als Verwaltungsratspräsident.

Infinigate stellt die Führung in der Gruppe neu auf. Der langjährige Chef des Security-Distributors, David Martinez, gibt die Position des CEO zum 1. April ab. Der IT-Unternehmer, der Infinigate 1996 gründete, bleibt Verwaltungsratspräsident. Diese Funktion hatte er bislang in Personalunion inne. Die Rolle des CEO übernimmt künftig der Logitech-Manager Klaus Schlichtherle, der damit in die Distribution zurückkehrt. Von 2005 bis 2007 führte der Vertriebsprofi die Geschäfte bei Tech Data Deutschland.

Damit leitet Schlichtherle künftig die Geschicke des in der Schweiz ansässigen Security-Distributors, der mittlerweile in zehn Ländern am Markt agiert. Martinez sieht seine Hauptaufgabe als Verwaltungsratspräsident darin, die internationale Expansion von Infinigate voranzutreiben. Ziel ist es, den Umsatz des VADs innerhalb von fünf Jahren auf eine Milliarde Euro zu steigern. Für das laufenden Geschäftsjahr, das am 31. März endet, rechnet das Unternehmen mit Erlösen von mehr als 400 Millionen Euro. Um das Wachstumsziel zu erreichen, plant das Management weitere Akquisitionen.

„Mein Schritt ist kein Rückzug“, erläutert Martinez im Gespräch mit IT-BUSINESS. Er werde in der Gruppe weiterhin „eine aktive Rolle“ spielen. Wegen des starken Wachstums von Infinigate werde es allerdings notwendig, die Führungsaufgaben auf mehr Schultern zu verteilen. Der Verwaltungsrat eines Schweizer Unternehmens ist nicht mit einem deutschen Aufsichtsrat identisch. Das Gremium nimmt nicht nur Aufsichtsfunktionen wahr, sondern trägt auch die rechtliche Verantwortung für die Leitung der Gesellschaft.

Laufbahn in der Distribution

Schlichtherle arbeitete während der vergangenen zehn Jahre in der europäischen Organisation von Logitech in Lausanne, seit 2015 als Head of Sales Management und Operations. Vor seinem Einstieg bei dem Schweizer Zubehörspezialisten war er 18 Jahre lang bei Tech Data und der Vorgängerorganisation Computer 2000 beschäftigt. Ehe der Manager dort 2005 zum Deutschlandchef aufstieg, hatte er auf europäischer Ebene internationale Strukturen in den Geschäftsfeldern Networking, Supplies und Komponenten aufgebaut.

Infinigate hat sich über die Jahre von einem deutsch-schweizerischen zu einem europäischen Distributor entwickelt, der mittlerweile auch in Frankreich, Großbritannien, Skandinavien und Österreich präsent ist. Um die internationale Expansion weiter voranzutreiben, sicherte sich Martinez vor einem Jahr die Unterstützung durch die Kapitalgesellschaft HIG Europe, die sich als strategischer Investor an dem Unternehmen beteiligte. Erst zu Beginn dieses Jahres übernahm Infinigate in den Niederlanden den Mitbewerber Crypsys.

Fokus auf Security

Trotz des ambitionierten Wachstumsziels soll sich an der monothematischen Ausrichtung von Infinigate auf IT-Sicherheit nichts ändern, wie Martinez klarstellt. Eine Diversifizierung des Geschäfts auf weitere Disziplinen, wie sie andere VADs eingeleitet hätten, um schneller zu wachsen, schließt der Unternehmer aus. „Die Fokussierung auf Security ist unser Schlüssel zum Erfolg.“

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45129868 / Personalien)