Disrupt 2021 Igel stellt UD7 und AWS-Kooperation vor

Autor: Dr. Stefan Riedl

Bei Igel ist Hardware sozusagen Mittel zum Zweck, um Arbeitsumgebungen bereitzustellen. Auf der virtuellen Hausmesse Disrupt wurden unter anderem eine Kooperation mit AWS, neue Hardware-Optionen und Funktionserweiterungen vorgestellt.

Firmen zum Thema

Auf der (diesmal virtuellen) Disrupt 2021 stellte Igel die aktuelle Marschroute vor.
Auf der (diesmal virtuellen) Disrupt 2021 stellte Igel die aktuelle Marschroute vor.
(Bild: kanuaq – stock.adobe.com)

Igel hat auf der virtuellen Hausmesse ­„Disrupt 2021“ in zahlreichen Keynotes, unter anderem von CEO Jed Ayres und technischen Workshops etliche Innovationen und die allgemeine Weichenstellung des Unternehmens vorgestellt. Einer rund siebenstündigen Veranstaltung für das europäische Publikum folgte ein ebenso langes Äquivalent für nordamerikanische Teilnehmer. Dort wurde dann auch eine weitreichende Zusammenarbeit mit AWS verkündet.

Zusammenarbeit mit AWS in Sachen DaaS

Igel OS, das hauseigene Betriebssystem, ist längst in den Mittelpunkt des Geschäftes gerückt. Wurde Igel noch vor relativ kurzer Zeit als Hardware-Hersteller gehandelt, bezeichnet sich das Unternehmen selbst als „Anbieter von Next-Gen Edge OS-Lösungen für die sichere Bereitstellung von Cloud Workspaces“. Vor diesem Hintergrund ist eine Kooperation mit AWS von strategischer Bedeutung. So wurde besagtes Igel OS jetzt in Amazon WorkSpaces integriert, einem Desktop-as-a-Service (DaaS), der auf Amazon Web Services (AWS) basiert. Das Linux-basierte Igel OS ermöglicht dabei Zugriff auf Amazon WorkSpaces, um Cloud-Desktops von Endgeräten bereitzustellen und zu verwalten. Jed Ayres, CEO von Igel kommentierte: „Während der Pandemie haben wir eine erhöhte Nachfrage nach DaaS-Lösungen gesehen, die von vertrauenswürdigen Cloud-Anbietern wie AWS bereitgestellt werden. Kunden auf der ganzen Welt können jetzt mit Amazon WorkSpaces auf praktisch jedem Gerät die volle Leistung des Arbeitens von überall aus erschließen.“ Ab 1. März 2021 wird die Lösung verfügbar sein. Unter https://igel.com/aws kann eine Evaluierung für die eigene IT-Umgebung angefordert werden.

Igel OS mit neuen Funktionen

Unabhängig davon wurden neue Funktionalitäten im Igel OS vorgestellt, die Nutzern von Windows Virtual Desktop (WVD) die Remote-Arbeit erleichtern soll. Dazu zählt ein Zoom-Plugin für WVD und neue Funktionen wie die Unterstützung von „Webcam for Remote Desktop“ sowie einer USB-Gerätemanagement-Lösung aus dem Hause FabulaTech.

Die Integration der FabulaTech-Lösungen in Igel OS ermöglicht den sicheren Zugriff auf lokale USB-Geräte und unterstützt die Nutzung lokaler Webcams. Auch „Ezeep Cloud Printing“ von ThinPrint wird nun unterstützt. Damit können Nutzer aus der Cloud heraus drucken, ohne lokale Ressourcen zu verwenden. Sensible Daten in der lokalen Druckwarteschlange bleiben verschlüsselt. Diese Erweiterungen sind auf Anfrage erhältlich und werden in der nächsten Version des hauseigenen Betriebssystems, also in Igel OS 11.05, integriert.

Endpoint-Lösung für Anspruchsvolle

Das UD7 war auch ein großes Thema auf der Disrupt 2021. Der Hochleistungs-Endpoint wurde offiziell in die Igel-Universal-Desktop-Familie aufgenommen, die sich „UD“ abkürzt. Die Endpoint-Lösungen kommt Hardware-seitig mit dem AMD Ryzen Embedded V1605B Prozessor daher, der auf hohe Grafikleistung ausgelegt ist. Zudem wurde eine Glasfaseroption integriert, die in Kombination mit Igel OS sicheren Zugriff auf kritische Daten und Anwendungen gewährleisten soll. Das System unterstützt bis zu vier 4K-Bildschirme bei 60 Hz, einschließlich Audio, die über Display Port 1.2 verbunden werden und verfügt über 8 GB DDR4 Speicher sowie eine 8 GB ­Onboard Embedded MultiMediaCard (eMMC).

Matthias Haas, CTO bei Igel skizziert die Einsatzszenarien: „Der neue UD7 [...] ist besonders geeignet für den Einsatz in Architektur- und Ingenieurbüros, bei Finanzdienstleistern und an Handelsplätzen sowie in Forschung und Wissenschaft.“

(ID:47164240)

Über den Autor

Dr. Stefan Riedl

Dr. Stefan Riedl

Leitender Redakteur