Aktueller Channel Fokus:

Digital Workplace & Mobility

Buffalo Terastation 6000 und 3020

Hardware-Upgrade für Terastations

| Autor: Klaus Länger

Buffalo bringt zwei neue Terastation-Serien auf den Markt: Die TS3020 mit ARM-Prozessor (links) sowie die TS6000 mit Intel Atom (mitte und rechts).
Buffalo bringt zwei neue Terastation-Serien auf den Markt: Die TS3020 mit ARM-Prozessor (links) sowie die TS6000 mit Intel Atom (mitte und rechts). (Bild: Buffalo)

Die NAS-Geräte der Terastation-Serien 6000 und 3020 sind mit leistungsfähigeren Prozessoren und LAN-Schnittstellen ausgestattet. Bei der Terastation 6000 unterstützt der Hersteller zudem Snapshots und iSCSI Volume Backup. Im Gegensatz zu vielen NAS-Herstellern liefert Buffalo die Geräte grundsätzlich mit Festplatten bestückt aus.

Buffalo hat sich auf NAS-Geräte für SMB-Kunden spezialisiert. Im Gegensatz zu anderen Herstellern, die ihre NAS-Geräte zunehmend mit Server-Funktionen versehen und mit Apps ausstatten, steht bei Buffalo der Einsatz als Storage-Device im Vordergrund. Daher werden die Geräte überwiegend mit Festplatten bestückt angeboten. Laut dem Hersteller werden so Kompatibilitätsprobleme vermeiden und Kunden haben im Servicefall nur einen Ansprechpartner.

Terastation 6000

Bei den Geräten der Terastation-6000-Serie setzt der japanische Hersteller einen Intel Atom aus der Denverton-Familie ein. Dabei kommt in der 2-Bay-Variante TS6200DN ein Intel Atom C3338 mit zwei Cores und in den Desktop- und Rackmount-Geräten TS6400DN und TS6400RN den Vierkerner C3538 zum Einsatz. Alle drei Modellvarianten sind mit 8 GB EEC-Speicher bestückt.

Die TS6200DN ist mit 4 oder 8 TB HDD-Speicher lieferbar, die TS6400-Modelle mit Speicherkapazitäten zwischen 8 und 32 TB. Eine weitere Neuerung ist der 10-GbE-Netzwerkanschluss zusätzlich zu den zwei GbE-Ports. Die im Vergleich zu den ARM-SoCs der Terastation-5000-Serie stärkere Atom-Prozessor sowie der größere Arbeitsspeicher ermöglichen bei der Terastation 6000 die Implementierung einer Snapshot-Funktion in das Dateisystem Btrfs. Die Snapshots sollen die Wiederherstellung einzelner Dateien beschleunigen und zudem die Dauer eines Failover-Backups auf ein anderes TS6000-Gerät reduzieren, da nun inkrementelle Block-Einheiten gesichert werden. Mit iSCSI Volume Backup wird dabei zusätzlich die Last auf dem Server reduziert, da die Daten direkt von NAS zu NAS übertragen werden. Zusätzlich wird ein Cloud-Backup mit Unterstützung von Microsoft Azure und OneDrive, Dropbox und Dropbox Business sowie Amazon S3 angeboten. Funktionen zur Erhöhung der Datensicherheit sind die doppelte Speicherung von Metadaten sowie die „Copy-on-Write“-Funktion, mit der beim Überschreiben von Daten erst eine Kopie angelegt wird und die zu überschreibende Datei erst gelöscht wird, wenn die Datenübertragung abgeschlossen ist. Eine zusätzliche Sicherung gegen Ausfälle ist die Dusplex-Firmware auf einem eigenen NAND-Flash.

Der Preis für die Modelle der TS6000-Serie liegt zwischen 839 Euro (UVP) für die TS6200DN0402-EU mit 4 TB und 2.649 Euro (UVP) für das 32-TB-Rackmount-Modell TS6400RN3204-EU.

Terastation 3020

Die Terastation 3020 ist die Nachfolgerin der Terastation 3010. Sie ist mit dem ARM-Prozessor Alpine AL214 von Annapurna Labs bestückt, der als Quadcore-SoC über doppelt so viele Kerne verfügt wie der Vorgänger und so für eine höhere Leistung bei der Datenübertragung sorgen soll. Zudem biete die Modelle einen schnelleren 2,5-GbE-LAN-Anschluss und eine höhere Speicherkapazität von bis zu 32 TB. Die TS3020 ist ebenso wie die TS6000 mit zwei oder vier HDD-Bays als Desktop-Modell sowie mit vier Bays für die Rack-Montage lieferbar.

Buffalo bietet die Modelle mit vier Einschüben auch teilbestückt mit zwei HDDs an. Der TS3020-Serie fehlen die Snaphot-Funktion und das iSCSI Volume Backup. Cloud-Backup und Duplex-Firmware gehören zum Funktionsumfang. Der Preis für die kleinere Terastation beginnt bei 449 Euro (UVP) für die Zwei-TB-Variante TS3220DN0202-EU und reicht bis zu 2.039 Euro (UVP) für das Rackmount-Modell TS3420RN3204-EU mit 32 TB HDD-Speicher.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46166192 / Hardware)