Channel Fokus: AV & Digital Signage Hallo Kunde, sieh mich an

Von Ann-Marie Struck

Der Werbeslogan: „Plakatwerbung trifft jeden“, ist schon länger Schnee von gestern. Bei der Außenwerbung ist Digital Signage auf der Überholspur und der Markt damit verspricht Potenzial für den Channel, wie das IT-BUSINESS-Panel zeigt.

Anbieter zum Thema

Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
(Bild: apinan - stock.adobe.com)

Es ist überall. Im Bus, in Restaurants, auf dem Weg zur Arbeit, im Betrieb oder in den Schulen: Täglich begegnen wir Digital ­Signage. Die „digitalen Beschilderungen“, auf denen Medieninhalte abgespielt werden, sind heutzutage Alltag. Nichtsdestotrotz mutet der Einsatz von riesigen Mikro-LED-Walls, die grelle Filme abspielen und die überall in der Stadt verteilt sind, immer noch futuristisch an und lässt Bilder aus Science-Fiction-Filmen vor dem ­inneren Auge auftauchen.

Fakt ist: Die Anwendungsbeispiele von ­Digital Signage sind zahlreich und in fast jeder Branche zu finden, vom Informationsbildschirm für Produktdaten, als individuelle Begrüßung der Hotelgäste bis hin zum Entertainment im Bus.

Mit dem Begriff Digital Signage assoziieren die meisten Werbemittel, obwohl es mittlerweile vermehrt im Gesundheits- und Bildungssektor eingesetzt wird. Das Ziel ist jedoch Branchen-übergreifend gleich: ­ansprechen, informieren, unterhalten, ­beraten und begleiten. Diese Funktionen hat sich insbesondere der Einzelhandel zu Nutzen gemacht, denn der Schlüssel zum Erfolg ist dort eine enge Kundenbeziehung.

Dabei soll die Digitalisierung durch individualisierte Produkte und Services helfen. Sie ermöglicht es, Kunden über eine Vielzahl von Kommunikationskanälen anzusprechen und mit digitalen Beratungsangeboten zu bedienen. So die Feststellung des „Digitalisierungsindex Mittelstand 2020 / 2021“ von Techconsult im Auftrag der Telekom.

Der Studie zufolge leisten für den Erfolg des Handels neben der Datenanalyse vor allem digitale Kassen, elektronische Preisschilder sowie Digital Signage einen wichtigen Beitrag. Folglich das Geschäft mit Digital Signage davon profitiert und damit auch der Channel. Das zeigen auch die Ergebnisse des IT-BUSINESS-Panels. Für 44 Prozent der ITK-Fachhändler / Systemintegratoren ist der Sektor „wichtig“ für ihr Business. Das ändert sich künftig nicht, vielmehr erwarten 84 Prozent der Partner sogar eine Steigerung. Dieser Prognose schließen sich Distributoren und Hersteller an. Berechtigt, schließlich planen laut dem „Digitalisierungsindex“ 27 Prozent der befragten KMUs in Deutschland, ihre ­Investitionen in die Digitalisierung des Handels zu erhöhen. Das befruchtet auch das Digital-Signage-Geschäft.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Mehr als nur Displays

Die Produktsegmente von Digital Signage sind vielfältig, von Displays bis hin zu Videowalls. So verschieden die Produkte sind, so uneinig sind sich auch die Umfrageteilnehmer darüber, in welchen Produktsegmenten derzeit das Wachstum besonders groß ist. Das größte Wachstum sehen 60 Prozent der ITK-Fachhändler / Systemintegratoren bei Shopsystemen mit Anbindung an die Warenwirtschaft. Nur 33 Prozent der Distributoren und Hersteller schließen sich dieser Meinung an. Ihre Wachstumsschlager sind mit 66 Prozent cloudbasierte Content-Management-Systeme. Auf Platz zwei der Wachstumschancen der Partner stehen mit 53 Prozent Digital Whiteboards (Distributoren / Hersteller 33 %), gefolgt von Large-Format-­Displays mit hoher Auflösung mit 46 Prozent.

Allrounder für alles

Digital-Signage-Lösungen begleiten uns in unserem Alltag. Bei der Frage, in welchen Anwendungsbereichen die Nachfrage derzeit besonders groß ist, sind sich die Umfrageteilnehmer uneinig. Die größte Nachfrage an Digital-Signage-Lösungen sehen die Partner mit 60 Prozent bei Events. Kein Wunder, immerhin ist die Zukunft der Veranstaltungsbranche hybrid. Dieser Ansicht sind auch 50 Prozent der befragten Distributoren und Hersteller, ihr Platz drei. Sie bemerken hingegen den größten Bedarf an Lösungen für die betrieblichen Kommunikation / Kollaboration (83 %). Dem schließen sich 53 Prozent der ITK-Fachhändler / Systemintegratoren an. Beim zweiten Platz der Anwendungsbereiche sind sich die Umfrageteilnehmer wiederum einig: der Bildungssektor (Partner 43 %; Distributoren / Hersteller 66 %).

In jeder Branche zuhause

Ob beim Shopping oder im Betrieb: Digital Signage-Lösungen sind überall zu finden. Für 46 Prozent der ITK-Fachhändler und Systemintegratoren ist die Nachfrage in Schulen und Universitäten, Hotellerie und Gastronomie sowie im Tourismus besonders groß. Das sehen Distributoren und Hersteller anders. Das Potenzial in Schulen und Universitäten ist für sie unumstritten, jedoch stehen Handel und Einkaufszentren sowie die Industrie und Produktion mit 66 Prozent bei ihnen auf Platz eins. Dem schließen sich nur 33 Prozent der Partner an.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47930423)