Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Smartphone für 199 Euro

Gigaset GS195 – „Made in Germany“

| Autor: Heidemarie Schuster

Das Gigaset GS195 hat ein 6,18 Zoll großes Display mit Notch.
Das Gigaset GS195 hat ein 6,18 Zoll großes Display mit Notch. (Bild: Gigaset)

Gigaset stellt mit dem GS195 das mittlerweile dritte in Deutschland hergestellte Smartphone vor. Das Gehäuse ist komplett aus Glas, das Display misst 6,18 Zoll, ein Octa-Core-Prozessor kommt zum Einsatz und als Betriebssystem ist Pure Android 9.0 (Pie) aufgespielt.

Das GS195 ist aktuell das einzige Smartphone von Gigaset mit Glasrückseite. In die glatte Oberfläche integriert sind der Fingerabdrucksensor sowie die Dual-Kamera mit LED-Blitz. Die mitgelieferte Software kombiniert die Bilder eines 13-Megapixel- und eines 5-Megapixel-Chips. Beim Multi-Effekt-Modus mit verschiedenen Farbeffekten kommen laut Gigaset auch anspruchsvolle Hobby-Fotografen auf ihre Kosten und der Bokeh-Effekt bringt eine Unschärfe in den Bildhintergrund.

Das Gigaset-Logo in Silber ist per Lasergravur in das Glas gesetzt. Auf Wunsch lässt sich das GS195 mit individueller Gravur personalisieren.

Das 6,18 Zoll große Full-HD+-Display des GS195 hat ein Seitenverhältnis von 19:9 und bietet eine Auflösung von 2.246 x 1.080 Pixel. Damit das Gehäuse des Geräts dennoch handlich bleibt, setzt Gigaset auf eine Notch. In dieser Aussparung am oberen Rand des Displays sitzen der Näherungs- und der Helligkeitssensor sowie die Selfie-Kamera. Der Platz links und rechts neben der Notch lässt sich zur dauerhaften Anzeige von Informationen wie Uhrzeit, Akkuladestand oder Empfangsstärke nutzen. Die 8-Megapixel-Frontkamera hat einen eigenen LED-Blitz. Die Kamera liefert außerdem Informationen für die Gesichtserkennung. So haben die Nutzer wahlweise die Möglichkeit, ihr Gerät neben der PIN oder dem eigenen Fingerabdruck auch per Face-ID zu entsperren.

Das GS195 kommt mit dem Betriebssystem Pure Android 9.0 (Pie), das mit Künstlicher Intelligenz die Leistung, Stabilität, Energieeffizienz und die Akkulaufzeit verbessern soll. Der Octa-Core-Prozessor liefert genügend Rechenpower für gängige Anwendungen. Gigasets Smartphone bietet auch unterwegs HD-Voice für eine hohe Sprachqualität und die Unterdrückung von Hintergrund- und Störgeräuschen. Über Voice over LTE und Voice over WiFi nutzt das Smartphone breitbandige Datenverbindungen, um Gespräche zu übertragen und den Verbindungsaufbau zu beschleunigen.

Der 3-fach-Einschub nimmt neben zwei SIM-Karten auch eine MicroSD-Karte auf, mit der sich der interne, 32 Gigabyte große Speicher um bis zu 256 Gigabyte erweitern lässt. Per USB On The Go wird das GS195 zur Powerbank und lädt auch andere Geräte wie das Handy des Partners oder die Smartwatch.

Verpackung aus Gras

Der Umwelt zuliebe packt Gigaset das GS195 in eine zellstoffbasierte Verpackung aus Graspapier, die neben Altpapier zu 30 Prozent aus schnell nachwachsenden Grasfasern besteht – das Heu dafür kommt von heimischen Wiesen aus Deutschland. Die Herstellung des Graspapiers hat mit Blick auf den Wasser- und Energieverbrauch eine positive Ökobilanz, verspricht Gigaset. Insgesamt verzichtet der Hersteller bei der Verpackung erstmals auf Plastik. Kabelbinder und Plastiktüten, wie man sie von Standardprodukten kennt, wurden durch Papierbanderolen ersetzt. So konnten die C02-Emissionen weiter reduziert werden. Auf den Einsatz von Chemie wird im Herstellungsprozess ebenfalls komplett verzichtet.

Das Gigaset GS195 ist ab Mitte August 2019 in den Farben Titanium Grey und Dark Purple für 199 Euro (UVP) erhältlich.

Ausdauerndes Einsteiger-Smartphone von Gigaset

Gigaset GS190

Ausdauerndes Einsteiger-Smartphone von Gigaset

02.07.19 - Mit dem GS190 präsentiert Gigaset ein günstiges Einsteiger-Smartphone. Das Gerät kommt mit einem fast randlosen 6,1 Zoll großen Display, einem Quad-Core Prozessor sowie einem schnellladefähigen 4.000 mAh starken Akku. lesen

Günstiges Einsteiger-Smartphone von Gigaset

GS110

Günstiges Einsteiger-Smartphone von Gigaset

12.06.19 - Das neue Gigaset GS110 hat nicht nur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern verfügt neben Gesichtserkennung sogar über einen austauschbaren Akku. Das Smartphone ist ab Anfang Juli auf dem deutschen Markt erhältlich. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46048662 / Mobility)