Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Ab 29. Oktober: Medion-Notebook und Tablet bei Aldi Full-HD bei Aldi: 15-Zoll-Notebook und 8-Zoll-Android-Tablet

| Autor: Klaus Länger

Aldi hat ab 29. Oktober wieder interessante Technik-Angebote in den Märkten parat. Aldi Nord und Süd verkaufen ein 15,6-Zoll-Notebook mit Core i5 und SSD für 599 Euro sowie ein 8,9-Zoll-Android-Tablet für 179 Euro. Beide Geräte warten mit Full-HD-IPS-Displays auf.

Firmen zum Thema

Aldi hat am 29. Oktober wieder Medion-Rechner im Angebot. Neben einem 8,9-Zoll-Tablet mit Android für 179 Euro bietet der Discounter für 599 Euro das 15,6-Zoll-Notebook Medion Akoya E6418 mit Intel Core i5-5257U an.
Aldi hat am 29. Oktober wieder Medion-Rechner im Angebot. Neben einem 8,9-Zoll-Tablet mit Android für 179 Euro bietet der Discounter für 599 Euro das 15,6-Zoll-Notebook Medion Akoya E6418 mit Intel Core i5-5257U an.
(Bild: Medion)

Das erste der beiden Medion-Geräte, die beide Aldi-Ketten ab 29. Oktober in ihren Märkten anbieten, ist das Windows-10-Notebook Akoya E6418. Der Mobilrechner mit 15,6-Zoll-Display bietet bei einem Preis von 599 Euro einige für diese Preisklasse nicht alltägliche Ausstattungsmerkmale. So basiert das Display auf einem blickwinkel-stabilen IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Als Systemlaufwerk ist eine SSD mit einer Kapazität von 128 GB eingebaut, zusätzlich steckt noch eine HDD mit einem TB Fassungsvermögen in dem Kunststoffgehäuse mit Metall-Optik. Als optisches Laufwerk ist noch ein DVD-Brenner in dem 2,3 kg schweren Gerät eingebaut.

Als Prozessor setzt Medion den Intel Core i5-5257U ein. Der Dual-Core-Prozessor mit maximal 3,1 GHz Taktfrequenz gehört noch zur Broadwell-Generation, also den ersten Intel-Core-CPUs mit 14-Nanometer-Technik. Er kann im Akoya E6418 auf sechs GB Arbeitsspeicher zugreifen. Als GPU ist im Core i5-5257U die Iris 6100 integriert. Sie verfügt über 48 Ausführungseinheiten und liefert daher eine für integrierte GPUs hohe Leistung, die für ältere Spiele ausreicht. Für den Akku gibt Medion eine Laufzeit von bis zu fünf Stunden an.

Bildergalerie

Das Notebook ist mit zwei USB-3.0- und zwei USB-2.0-Schnittstellen ausgestattet. Neben WLAN-AC, Medion setzt den Intel-Wireless-AC 3160 ein, der zudem noch Bluetooth 4.0 unterstützt, steht noch ein GBit-LAN-Controller bereit. Ein externer Monitor kann über HDMI oder VGA angeschlossen werden.

Als Betriebssystem ist Windows 10 Home installiert. Zudem hat Medion noch eine Home Cinema Suite bestehend aus den Cyberlink-Programmen PowerDirector, Power2Go, PowerDVD, PhotoDirector und YouCam mit auf die SSD gepackt.

Tablet mit großem Speicher

Das zweite Medion-Gerät bei Aldi ist das Android-Tablet P8912 mit .8,9-Zoll-Full-HD-Touchscreen. Auch das in ein schwarzes oder weißes Metallgehäuse gehüllte Tablet bietet ein IPS-Panel. Der Prozessor kommt auch hier von Intel: Eingebaut ist ein Atom Z3735F. Das Gerät verfügt über zwei GB RAM und einen 32 GB großen Flash-Speicher für das Betriebssystem Android 5.0 Lollipop, Apps und Daten. Der Speicher kann über den MicroSD-Steckplatz um bis zu 128 GB erweitert werden. Zusätzlich zum Micro-USB-2.0-Anschluss und einem Micro-HDMI-Ausgang ist noch eine Infrarot-Schnittstelle vorhanden, die das Tablet zur Universal-Fernbedienung machen kann. Die rückseitige 5-MP-Kamera wird durch eine 2-MP-Frontkamera ergänzt. Das Medion P8912 soll bei Aldi 179 Euro kosten.

(ID:43667539)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur