Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Stabile Geschäftslage trotz schwächelndem Kameramarkt

DexxIT: 20 Jahre Spezialdistribution

| Autor: Sylvia Lösel

Judith Öchsner und Stefanie Gundlach, Vertriebsleitung bei DexxiT, sehen den Herausforderungen der Digitalisierung gelassen entgegen.
Judith Öchsner und Stefanie Gundlach, Vertriebsleitung bei DexxiT, sehen den Herausforderungen der Digitalisierung gelassen entgegen. (Bild: DexxIT)

Für das Jubiläumsjahr sieht sich der Spezialdistributor DexxIT gut gerüstet. Zwar verzeichnet das Würzburger Unternehmen ausgerechnet in seinem Stammsegment, dem Digital Imaging, einen Umsatzrückgang – doch das Portfolio ist inzwischen so breit, dass man zuversichtlich in die Zukunft blickt.

Vor 20 Jahren wurde DexxIT mit dem Schwerpunkt digitale Kameras gegründet. Diesem Segment ist man bis heute treu geblieben, auch wenn es immer schwieriger wird, mit Kameras Geld zu verdienen. Denn seit Jahren ist der Umsatz im gesamten Fotomarkt rückläufig. Zwar konnte DexxIT über längere Zeit den Verlust in diesem Marktsegment klein halten, doch im vergangenen Jahr traf es auch die Würzburger mit einem Umsatzrückgang von rund neun Prozent in diesem Bereich. Zusätzlich zum Nachfragerückgang bei den Endkunden, veränderten die Markenhersteller ihr Vertriebskonzept zu Lasten der Distribution.

Doch die Würzburger haben rechtzeitig gegengesteuert und weiten ihr Portfolio bereits seit Jahren aus. So kamen zu den Kameras sukzessive Segmente wie Storage, Computerperipherie, Gaming-Produkte sowie Smart-Home-Geräte hinzu. Und bei diesen Themen läuft es gut, wie Judith Öchsner, die seit vergangenem Jahr zusammen mit Stefanie Gundlach die Vertriebsleitung übernommen hat, versichert. In Segmenten wie etwa Computer-Peripherie, Monitore, Convertibles und Grafiktablets konnte man Umsatzzuwächse verbuchen.

Für die Zukunft sieht Öchsner beispielsweise im Bereich der Computerperipherie noch viel Potenzial für Wachstum – zum Beispiel durch die Aufnahme neuer Marken. Doch man wolle auf keinen Fall „auf Kosten der Marge wachsen“ gibt Öchsner die Parole für die Zukunft aus.

Seit langem hat sich DexxIT auch als wichtiger Distributor für Speicherprodukte etabliert und hat mit dem Bereich Enterprise Storage ein weiteren Schwerpunkt ausgemacht.

Eines der wichtigsten Themen in den nächsten Jahren wird die Digitalisierung sein – sowohl auf Seiten des Portfolio-Ausbaus als auch für die eigenen Vertriebsprozesse. Schnelligkeit, optimierte Auftragsbearbeitung und Lieferung werden immer wichtiger. Auch hierfür will sich DexxIT rüsten. Möglichkeiten für sinnvolle Automatisierung von Logistikprozessen zu eruieren, sich an neue Prozesse der Transportunternehmen einzuklinken, oder die Nutzung von KI im Marketing für effizientere Zielgruppenansprache voranzutreiben sind nur einige Beispiele für die „Hausaufgaben“ der Distribution in den nächsten Jahren.

Dabei, so betont Öchsner, sehe man sich auch künftig als ein Unternehmen, das „mit Ware handelt“. Die 40.000 Artikel im Sortiment, 500 Marken und rund 5.000 Stammkunden bestätigen dies.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45930498 / Distribution)