LTE-fähig, schneller 1,7-Gigahertz-Quadcore-Prozessor Das Asus Padfone Infinity kommt mit Android 4.2 und starkem Akku

Redakteur: Ira Zahorsky

Asus stellte auf dem MWC (Mobile World Congress) in Barcelona die dritte Generation seines Padfones vor. Das Padfone Infinity besteht wie seine Vorgänger aus zwei Geräten: einem Smartphone und einem Tablet. Vorteil des Padfones: Der lästige Datenabgleich zwischen zwei Geräten entfällt.

Firmen zum Thema

Beim Padfone von Asus bekommt man zwei Geräte in einem Paket.
Beim Padfone von Asus bekommt man zwei Geräte in einem Paket.
(Bild: Asus)

Erst vergangenen Herbst brachte Asus das Padfone 2 auf den Markt. Nun steht bereits die dritte Version der symbiontischen Verbindung aus Smartphone und Tablet in den Startlöchern: das Padfone Infinity. Das Smartphone ist mit seinem Fünf-Zoll-Display größer als sein Vorgänger (4,7 Zoll). Das Tablet ist mit 10,1 Zoll gleich groß geblieben. Beide Displays haben nun ein Full-HD-Multi-Touch-IPS-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Wird das Padfone in die Halterung des Tablets geschoben, überträgt sich das Bild automatisch vom Display des Smartphones auf das Display des Tablets. In diesem Moment erhält man automatisch die volle Tablet-Funktionalität. Weiterhin dient das Tablet als Docking-Station für das Telefon.

Als Betriebssystem ist bereits Android 4.2 aufgespielt, im Vorgänger lief noch 4.1. Als Prozessor wurde ein 1,7-Gigahertz-Quadcore Snapdragon 600 von Qualcomm verbaut, was eine Verbesserung zum 1,5-Gigahertz-Quadcore des Padfone 2 ist. Der Arbeitsspeicher ist zwei Gigabyte groß. Ebenfalls im Paket sind 50 Gigabyte Asus-Webstorage, die zwei Jahre lang kostenfrei sind.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Ebenso wie die Vorgängerversion bietet die Hauptkamera des Smartphones 13 Megapixel Auflösung. Die Frontkamera hat nun zwei statt 1,2 Megapixel Auflösung. Die Video-Funktion wurde auf Full-HD verbessert. Full-HD-Video-Output ist über den Micro-SD-kompatiblen MyDP-Anschluss möglich.

Bei den Verbindungsmöglichkeiten gibt es ebenfalls nichts Neues. Das Padfone Infinity verfügt über WLAN, USB 2.0, Bluetooth 4.0 und NFC und ist LTE-fähig. Zu beachten ist, dass jetzt nur noch eine Nano-SIM-Karte wie beim iPhone eingesetzt werden kann.

Der Akku des Smartphones soll bei einer 3G-Verbindung bis zu 19 Stunden halten. Mit angedocktem Tablet soll sich die Gesprächszeit auf 40 Stunden verlängern. Die Standby-Zeit gibt der Hersteller mit 410 Stunden an.

Das Padfone Infinity soll ab April in Taiwan und einigen anderen Ländern erhältlich sein. Mit 64 Gigabyte Speicher wird es rund 1.000 Euro kosten.

(ID:38327490)