Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Managed Services und Cloud

CEMA und SysLogixx schließen sich zusammen

| Autor: Sylvia Lösel

Troy Rass (l.), Gründer von SysLogixx und Thomas Steckenborn, Vorstand CEMA-Gruppe
Troy Rass (l.), Gründer von SysLogixx und Thomas Steckenborn, Vorstand CEMA-Gruppe (Bild: Cema)

Mehr zum Thema

Die CEMA-Gruppe und SysLogixx gehen gemeinsam in die Zukunft. Ziel ist es, Geschäftsfelder rund um Managed Services, Cloud, E-Procurement, Client Services und IT-Security gemeinsam zu erschließen und auszubauen.

Ähnliche Geschäftsfelder sowie der Fokus auf den Mittelstand waren ausschlaggebend für den Zusammenschluss von SysLogixx mit der CEMA. Künftig soll in den Bereichen Managed Services, E-Procurement, Cloud, Client Services und IT-Security an einem Strang gezogen werden. SysLogixx ist ein Unternehmen mit 50 Mitarbeitern an den Standorten Nürnberg und Hannover sowie einem Jahresumsatz von zuletzt 12 Millionen Euro. „Wir bedienen ähnliche Geschäftsfelder und sind beide auf mittelständische Unternehmen und öffentliche Organisationen ausgerichtet. Noch wichtiger ist: Unsere DNA in Bezug auf Unternehmens- und Führungskultur ist dieselbe“, erklärt Thomas Steckenborn, Gründer und Vorstand der CEMA. Eine weitere Übereinstimmung ist die Partnerschaft mit renommierten Herstellern wie Dell EMC, Microsoft, Sophos und VMware.

Troy Rass, Gründer und Geschäftsführer von SysLogixx: „Die CEMA-Gruppe mit ihren zentralen Services wie E-Procurement, Managed Services und Cloud eröffnet uns direkt neue Wachstumsperspektiven ohne selber investieren zu müssen. Unsere rund 1.000 Bestandskunden profitieren von einem deutlich größeren Service-Angebot und Lösungsportfolio. Gleichzeitig stärken wir mit diesem strategischen Schritt langfristig unsere Profitabilität und Wettbewerbskraft.“

Mit der Zusammenarbeit erhält SysLogixx Zugang zu Leistungen und Lösungen rund um digitale Beschaffung (E-Procurement), Service Desk mit einer 24/7-Bereitschaft, Managed Services und Cloud-Lösungen.

Die CEMA kann im Gegenzug die vorhandene Infrastruktur besser auslasten und die Marktposition stärken. Das Unternehmen betreut an zehn deutschen Standorten Kunden aus allen Branchen und bietet aus seinem IT-Service-Center in Mannheim Cloud- und Managed Services (z.B. IaaS, PaaS, SaaS, Backup) sowie einen 24/7-Support nach ITIL an. Durch die Partnerschaft erhöht sich die Mitarbeiterzahl auf 260.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45669281 / Dienstleister & Reseller)