Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Definition

Was ist E-Business?

| Autor / Redakteur: Updater / Michael Hase

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Unter E-Business versteht man die Abwicklung von Geschäftsprozessen über das Internet. Wichtige Beispiele dafür sind der elektronische Handel (E-Commerce) oder die elektronische Beschaffung (E-Procurement).

Der Begriff E-Business steht für die Umsetzung automatisierbarer Geschäftsprozesse mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie (ITK). Aus dieser Definition ergibt sich zum einen, dass die Bezeichnung auf den Handel mit Produkten oder die Vermarktung von Dienstleistungen über elektronische Datenübertragungs-Technologien angewendet werden kann. Zum anderen hat der Terminus E-Business aber auch Gültigkeit für das digitale Unternehmen“, das die Gesamtheit der Geschäftsprozesse und Marktaktivitäten einschließt.

Über das Internet sind mehr Verbraucher adressierbar als über jede stationäre Vertriebs- oder Marketingschiene. Durch den Verzicht auf Verkaufslokale können zusätzlich Kosten eingespart werden. Dies ermöglicht im Online-Business neu aufgestellte Business-Pläne, digitalisierte Geschäftsprozesse, neue Vertriebswege und moderne Formen der Produktvermarktung durch Online-Marketing.

Weitere Facetten des E-Business sind die so genannte E-Collaboration (Software-unterstützte Zusammenarbeit von zeitlich oder räumlich getrennten Teams), die Minimierung papiergebundener Unterlagen („digitales Büro“), die Optimierung der Kundenbetreuung durch teilautomatisierte Callcenter oder die Revolutionierung des Beschaffungswesens durch den Einsatz moderner Lagerverwaltungs- und E-Procurement-Systeme. Auch gehen branchenspezifische Ausprägungen wie E-Health (informations- und kommunikationstechnisch unterstützte Leistungen im Gesundheitswesen, wie Telemedizin, elektronische Gesundheitsakte und Online-Apotheken) mit dieser Entwicklung einher.

E-Commerce

Online-Shopping erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Viele Verbraucher schätzen gegenüber dem stationären Einkauf die Möglichkeit, gewünschte Produkte bequem per PC, Tablet oder Smartphone auswählen, Preise verschiedener Anbieter transparent vergleichen und Artikel einfach per Mausklick bestellen zu können. Daher werden Handelstätigkeiten zunehmend in die Welt des Internet verlegt.

Gesetzliche Grundlagen für den elektronischen Handel bestehen in handelsrechtlichen Vorgaben des HGB und BGB, dem Leitfaden zur Informationssicherheit im E-Commerce und den Bestimmungen des Internetrechts. Um höchste Kundenzufriedenheit sicherzustellen und gesetzlichen Bestimmungen zu genügen, ist Online-Händlern zu empfehlen, Fakturierungs- und Inkassovorgänge so einfach und sicher wie möglich zu gestalten. Sämtliche Daten sollten mittels TLS-Verschlüsselung (auf Basis SSL-Quelltext), die als fremdzugriffssicher gilt, übertragen werden.

In jedem Fall sind schnelle und sichere Payment-Systeme wie Giropay, Paypal, oder Click&Buy eine vorteilhafte Option. Wer im E-Commerce als Verbraucher die Seriosität eines Anbieters einschätzen möchte, sollte auf Gütesiegel wie das „Trusted Shop“-Siegel oder das vom TÜV vergebene „Safer-Shopping“-Siegel achten.

E-Procurement

E-Procurement umfasst als elementare Säule des E-Business die operative elektronische Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen via Internet. Dabei werden spezifische Lagerverwaltungssysteme (zum Beispiel ERP-Systeme) und Technologien des elektronischen Datenaustauschs (zum Beispiel EDI) genutzt. Im Beschaffungswesen von Unternehmen deckt E-Procurement alle Phasen und Prozesse der Beschaffung wie Bedarfsanforderung, Freigabe, Bestellung, Auftragsbestätigung und Wareneingang ab.

Zielorientiert eingesetzt, kann die elektronische Beschaffung zu deutlichen Kosteneinsparungen gegenüber der papiergebundenen Lager- und Beschaffungsverwaltung führen. Überdies reduziert sich durch die Beschleunigung relevanter Prozessschritte der zeitliche Aufwand. Ausgaben und Beschaffungsvorgänge können mittels E-Procurement problemlos nachvollzogen sowie nach Lieferant, Produktgruppe, Bestellmenge, Kostenstelle selektiert, aufbereitet und analysiert werden. So können wichtige Entscheidungsgrundlagen für zukünftige Beschaffungs-Strategien gewonnen werden.

Elektronische Marktplätze

Der Begriff elektronischer Marktplatz steht innerhalb des E-Business für virtuelle Marktgebiete, bei denen sich die Teilnehmer zur Abwicklung geschäftlicher Transaktionen des Internets oder anderer Datennetze bedienen. Neben einer transparenten Angebotsübersicht und der damit einhergehenden Möglichkeit, Preis und Leistung transparent zu vergleichen, gewährleisten derartige Portale auch eine sichere Abwicklung geschäftlicher Transaktionen. Im virtuellen Marktraum kann der Betreiber des Online-Marktplatzes als übergeordnete Instanz jederzeit koordinierend oder regulierend eingreifen.

Virtuelle Marktplätze werden insbesondere von Unternehmen für das E-Procurement sowie von privaten Verbrauchern als Einkaufs- und Verkaufsplattform genutzt. Bekannte C2C-Marktplätze sind eBay und Amazon Marketplace. Auf beiden Plattformen bieten auch gewerbliche Händler ihr Sortiment an.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45610982 / IT-BUSINESS Definitionen)