Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Small Office Security, MSP Bullguard erweitert Channel-Optionen

| Autor: Dr. Andreas Bergler

Mit zwei neuen Lösungen adressiert Bullguard Reseller und Service Provider. Zusätzlich zur Endanwender-Lösung „Bullguard VPN“ bringt der Security-Hersteller eine Funktion für Managed Security Services in der Security-Lösung „Small Office“.

Firmen zum Thema

„Small Office“ von Bullguard ist jetzt MSP-fähig.
„Small Office“ von Bullguard ist jetzt MSP-fähig.
(Bild: peshkov - stock.adobe.com)

Als Teil des Advantage-Partnerprogramms bringt Bullguard die VPN-Lösung für den sicheren Fernzugriff. Die laut Hersteller besonders einfach zu installierende und zu verwendende Software zahlt sich für Partner aus: Im Rahmen des Programms erhalten Reseller einen Umsatzanteil von 25 Prozent auf alle Lizenzverlängerungen. Mit Bullguard VPN können Anwender ihre IP-Adresse verbergen und ISPs, Social-Media-Plattformen und Regierungsorganisationen daran hindern, ihre Online-Aktivitäten nachzuverfolgen. Die Software schützt beim Besuch offener WLANs und bekommt regelmäßig Updates. Sie läuft unter Windows, Mac OS, Android und iOS und wird in Lizenzpaketen zu einem, zwei oder drei Jahren angeboten.

Neben dem neuen VPN-Angebot hat Bullguard auch die Small Office Security-Lösung speziell für Managed Service Provider (MSP) nutzbar gemacht, die sie ihren Kunden damit als Security-Service anbieten können. Die neue MSP-Funktion ermöglicht eine einfache und zentrale Fernverwaltung aller Kundenendgeräte, so der rumänische Security-Anbieter. Via E-Mail lassen sich Kundenkonten auf Endgeräten unter Windows, Android oder Mac OS einrichten. Die Lösung ist multimandantenfähig. MSPs können auf der Plattform Geräte aktivieren oder deaktivieren, nach Bedrohungen scannen und Updates installieren. Um schnell reagieren und Störungen beheben zu können, benachrichtigt die Lösung die Provider über mögliche Probleme mit Geräten in Echtzeit.

Stefan Wehrhahn, Country Manager DACH bei Bullguard
Stefan Wehrhahn, Country Manager DACH bei Bullguard
(Bild: gabitodirel.ro)

Abonnements gibt es ebenfalls mit ein-, zwei- oder dreijähriger Laufzeit. Es können aber auch monatliche Abonnements vereinbart werden. „Wir bei Bullguard wissen um die Bedeutung unserer Vertriebspartner. Daher sind wir immer bestrebt, ihnen neue Geschäftschancen zu ermöglichen, die zusätzliche Einnahmen bringen und dazu beitragen, zu expandieren und sich von anderen Anbietern zu differenzieren“, erklärt Stefan Wehrhahn, Country Manager DACH bei Bullguard.

(ID:46880511)

Über den Autor

Dr. Andreas Bergler

Dr. Andreas Bergler

CvD IT-BUSINESS, Vogel IT-Medien