Aktueller Channel Fokus:

Stromversorgung & Klimatisierung

Von David, Goliath und anderen Druckern

Brother, Epson, Ricoh und HP präsentieren Druckerneuheiten

04.05.2011 | Redakteur: Erwin Goßner

Kleine Stellfläche, großes Format: der Ricoh Aficio MP W3601.
Kleine Stellfläche, großes Format: der Ricoh Aficio MP W3601.

Vier Hersteller der Branche haben in puncto Drucklösungen nachgelegt. Manche Produkte wie beispielsweise die Neuvorstellungen von Brother und Ricoh könnten unterschiedlicher nicht sein.

Der Druckermarkt ist in Bewegung. Diskussionen um künftige Kernthemen wie etwa Managed Print Services (MPS), Cloud oder Mobile Printing beschäftigen die Branchenexperten. Einem wesentlichen Punkt wird dabei allerdings oft wenig Beachtung geschenkt: ohne die Hardware werden auch die schönsten Zukunftsmodelle nicht funktionieren. Vor wenigen Tagen haben Brother, Epson, Hewlett-Packard und Ricoh diverse Drucklösungen für unterschiedlichste Anforderungen und Einsatzbereiche vorgestellt.

Während Brother bei den vier portablen Pocketjet-Modellen in Sachen Größe und Gewicht den Rotstift angesetzt hat, geht Ricoh bei den zwei Wideformat-Systemen Aficio MP W2401 und MP W3601 in die Vollen. Gut 107 Kilo Gewicht und 91 Zentimeter Medienbreite bei Ricoh stehen 473 Gramm und Westentaschenformat bei Brother gegenüber. Neu im Portfolio von Epson ist der Tintenstrahldrucker Stylus Photo R2000, der Großformat-Farbdrucke mit sieben Tinten erstellt. Für hohe Produktivität im Office-Einsatz hingegen ist der Laserjet Enterprise M4555 MFP von HP konzipiert, der Papier bis A4- und Letter-Format verarbeitet.

Wegbegleiter

Auf der Thermodirektdruck-Technologie basieren die Pocketjet Printer PJ-622, PJ-623, PJ-662 und PJ663 von Brother. Die gerade einmal 473 Gramm leichten und 255 x 30 x 55 Millimeter kleinen Drucker benötigen außer Spezial-Papier, das sowohl im A4- als auch im Rollenformat erhältlich ist, kein Verbrauchsmaterial. Der PJ-622 arbeitet mit einer Auflösung von 203 x 200 dpi und ist mit USB-Port und Infrarot-Schnittstelle ausgestattet, der PJ-662 verfügt zusätzlich über Bluetooth-Connectivity. Diese Ausstattungs-Variante kennzeichnet auch die beiden anderen Drucker der Serie, die Ausdrucke mit 300 dpi erstellen.

Die Gerätepreise liegen je nach Modell zwischen 474 und 653 Euro (UVP). Das reichhaltige Angebot an Zubehör, das beispielsweise zwei unterschiedliche Akkus, Auto- und Netzadapter oder Rollenhalter beinhaltet, hat alleine einen Gesamtwert von mehr als 775 Euro. Bei Preisen von rund 14 Euro für 100 Blatt Spezialpapier dürfen sich Hersteller und Fachhandel auch über Vieldrucker unter den Käufern freuen.

Auf den nächsten Seiten erhalten Sie Informationen über die Neuvorstellungen von Ricoh, Epson und HP.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2051240 / Technologien & Lösungen)