Suchen

Definition Was ist Gigabit Ethernet?

Autor / Redakteur: Mandarina / Sarah Böttcher

Gigabit Ethernet leistet schnelle Datenübertragung für hohe Ansprüche. Der Begriff setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: Dabei gibt die Größeneinheit Gigabit (GB) die Menge an Daten an, die innerhalb einer Sekunde zwischen zwei Telekommunikationspunkten übertragen werden. Ethernet ist eine Technik, die für den Datenaustausch in kabelgebundenen Netzwerken verantwortlich ist.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Gigabit Ethernet ist für Kabel-basierte Netzwerke konzipiert, die auch als LAN (Local Area Network) bezeichnet werden. Aufgrund der Übertragungsrate von einer Milliarde Bits ist die Technologie sowohl für Unternehmen als auch Privatpersonen geeignet. Voraussetzung für die Nutzung der hochentwickelten Technik ist die GBit-Ethernet-Netzwerkkarte beziehungsweise der Gigabit-Ethernet-Treiber.

Technik rund um das Gigabit Ethernet

Wer Gigabit Ethernet als Kabel-unterstützte Technologie verwendet, nutzt eine Datenübertragung, die via Frames funktioniert. Die Datenprotokolle entsprechen der Sicherungsschicht im OSI-Modell. Sie werden zwischen Geräten, die in das lokale Netzwerk integriert sind, in Sekundenschnelle transferiert. Das Ganze funktioniert über das sogenannte IEEE-802.3-Format. Die Übertragung kann auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen und hängt unter anderem auch in hohem Ausmaß von den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort ab. Gigabit Ethernet hat Kabel aus Kupfer oder Glasfaser als Grundlage für die Datenübertragung. Dabei werden die Daten jeweils in kleine Einheiten zerlegt und übertragen.

Anwendungsgebiete von Gigabit

Aktuell gibt es für Gigabit Ethernet als Kabel-gestützte Technik drei große Einsatzbereiche:

  • Unternehmen (hier im Sinn der Verwendung als leistungsstarkes Backbone),
  • Notebooks der neuesten Generationen,
  • Router für das Internet.

Tempo im Blick

Gigabit Ethernet ist bereits eine Technologie, die rasante Datenübertragung möglich macht. Doch es geht sogar noch schneller. Versuche mit 10 Gigabit Ethernet zeigen, dass das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht scheint. Allerdings ist diese Technologie noch zu teuer in ihrer Bereitstellung, als dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis in diesem Zusammenhang augenblicklich noch gerechtfertigt wäre. Selbst 25 Gigabit Ethernet und 50 Gigabit Ethernet sind bereits in der Entwicklung.

GbE als zukunftsträchtige Technologie erleben

Vor dem Hintergrund, dass immer mehr Datenvolumina transportiert werden müssen und die Geschwindigkeiten für die nötige Effizienz und den gewünschten Komfort immer mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken werden, gehört Gigabit Ethernet die Zukunft. Insbesondere dann, wenn der Glasfaserausbau in Deutschland weiter voranschreitet und der schnellen Technik keine Grenzen mehr aufgezeigt werden. Gigabit Ethernet mit Kabeln aus Kupfer ist damit jedoch längst nicht auf dem absteigenden Ast. Denn Kupfer bringt zwei entscheidende Vorzüge mit sich: Zum einen kann es sehr leicht konfektioniert werden, zum anderen ist es auch im Dauergebrauch überzeugend haltbar.

(ID:45644905)