Suchen

Definition Was ist Egis, Tradersguide, ITscope und Co?

Autor: Sarah Gandorfer

Für Fachhändler sind so genannte Online-Beschaffungsplattformen oder Einkaufsoptimierungssysteme eine große Hilfe. „Egis“ ist neben „Tradersguide“, „COP Compare and Procure“ oder „ITscope“ eine davon.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Online-Bestellsystem, Einkaufsoptimierungssystem, oder Beschaffungsplattform – sind die Synonyme für solche Systeme, welche Händlern einen schnellen und einfachen Zugriff auf Produktdaten, Preise und Verfügbarkeit in der Distribution ermöglichen sollen.

Gemeinsamkeit der Beschaffungssysteme

Das Grundgerüst ist gleich: Möglichst viele Hersteller und Lieferanten werden über Schnittstellen mit dem System verbunden. So muss ein Händler nicht umständlich überall Preise und Verfügbarkeit einzeln abfragen, sondern bekommt das Suchergebnis gleich in einer Übersicht zusammengefasst – das spart Zeit, und wenn man den günstigsten Anbieter findet, auch Geld. Ein zusätzlicher Pluspunkt der Plattformen ist, dass die individuellen Lieferkonditionen gleich mitberücksichtigt werden.

Als weiterer Vorteil zählt, dass beim Einsatz am Point of Sale der Händler dem Kunden schnell und kompetent Auskunft über den gewünschten Artikel sowie mögliches Zubehör geben kann, da dieses meist mitaufgelistet wird. Das wiederum steigert die Wettbewerbsfähigkeit.

Egis und Tradersguide

Ein großer Unterschied der genannten Beschaffungsplattformen liegt allerdings darin, dass beispielsweise Egis nur den Kooperationsmitgliedern von Synaxon, und Tradersguide nur den Kooperationsmitgliedern von Electronic Partner zur Verfügung steht.

Der Zugang zu anderen Beschaffungsplattformen wie ITscope oder COP Compare and Procure steht allen Händlern offen.

(ID:45104527)

Über den Autor

 Sarah Gandorfer

Sarah Gandorfer

Redakteurin bei IT-BUSINESS