Walter Denk folgt auf Jürgen Hernichel

Von Avaya zu 1&1 Versatel

| Autor: Sylvia Lösel

Walter Denk, langjähriger Geschäftsführer bei Avaya Deutschland wechselt zu 1&1 Versatel.
Walter Denk, langjähriger Geschäftsführer bei Avaya Deutschland wechselt zu 1&1 Versatel. (Bild: 1&1 Versatel)

Seit 2012 war Walter Denk Vorsitzender der Geschäftsführung beim TK- und UC-Spezialisten Avaya. Nun hat er sich eine neue Herausforderung gesucht und geht zu 1&1 Versatel.

Beim Telekommunikations-Anbieter 1&1 Versatel gibt es einen Wechsel in der Geschäftsführung. Nach zwei Jahren an der Spitze wechselt Dr. Jürgen Hernichel zur Dachorganisation United Internet. Dort wird er künftig Geschäftsführer für die Sparte Network Infrastructure Service, die für das Glasfasernetz zuständig ist. Seine Stelle als Vorsitzender der Geschäftsführung bei 1&1 Versatel übernimmt ab sofort Walter Denk. Denk kommt vom TK-Anbieter Avaya, wo er neben dem Vorsitz der Geschäftsführung seit knapp einem Jahr zusätzlich die weltweite Channelstrategie verantwortete.

Ralph Dommermuth, CEO der United Internet AG: „Walter Denk zeichnet sich durch unternehmerisches Handeln und Führungserfahrung als CEO sowie durch nachhaltige Branchen- und B2B-Vertriebserfahrung aus. Mit ihm werden wir die starke Stellung von 1&1 Versatel im Wachstumsmarkt Glasfaser weiter ausbauen.“

Avaya ist seit gestern an der Börse notiert, nachdem das Unternehmen sich im vergangenen Jahr einem Restrukturierungsprozess (Chapter 11) unterzogen hatte. Die Schuldenlast wurde um rund drei Milliarden US-Dollar reduziert, ein neuer Vorstand und eine neue Geschäftsführung wurden einberufen. „Nun besitzen wir die Flexibilität, die wir benötigen, um in den großen und weiter wachsenden Contact-Center- und Unified-Communications-Markt zu investieren, und werden unseren Wandel hin zu einem Software-, Services- und Cloud-Lösungsanbieter abschließen“, sagt Jim Chirico, Präsident und CEO von Avaya.

Extreme schließt Avaya-Übernahme ab

Erweitertes Netzwerkangebot für weitere Märkte

Extreme schließt Avaya-Übernahme ab

19.07.17 - Extreme Networks hat die Übernahme des Netzwerk-Geschäftsbereiches von Avaya abgeschlossen. Dank des strategischen Zukaufs will man nun branchenführende Lösungen für alle Bereiche im Unternehmensnetzwerk liefern. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45095372 / Personalien)