AOC 24V5CW, Q27V5CW und CU34V5CW USB-C-Monitore mit Webcam von AOC

Von Margrit Lingner

Anbieter zum Thema

Der Display-Spezialist AOC hat die V5-Serie um drei neue Multifunktionsmonitore erweitert. Mit ihrer integrierten 2-MP-Webcam eignen sie sich vor allem für Videokonferenzen und virtuelle Unterrichtseinheiten am heimischen Arbeitsplatz. Zudem lassen sich über den USB-C-Anschluss Notebooks oder Tablets aufladen.

Der AOC CU34V5CW mit seinem Curved VA-Panel und UWQHD-Auflösung (3.440 x 1.440 Pixel) ist der größte der drei neu vorgestellten Monitore des Display-Spezialisten AOC.
Der AOC CU34V5CW mit seinem Curved VA-Panel und UWQHD-Auflösung (3.440 x 1.440 Pixel) ist der größte der drei neu vorgestellten Monitore des Display-Spezialisten AOC.
(Bild: AOC)

Pünktlich zum Start des Wintersemesters hat AOC drei Monitore der V5-Reihe vorgestellt. Der 24V5CW (24 Zoll),der Q27V5CW (27 Zoll) und der ultrabreite CU34V5CW (34 Zoll) eignen sich dank Webcam und 2 x 5-W-Lautsprecher insbesondere für Videokonferenzen und virtuelle Unterrichtseinheiten. Bei allen drei Monitoren ist eine zusätzliche IR-Kamera für eine schnelle Anmeldung mit Windows Hello Gesichtserkennung und für mehr Sicherheit verbaut. Außerdem ist es möglich, über den USB-C-Anschluss Notebooks oder Tablets mit 65 W aufzuladen und mit Strom zu versorgen, während das Displaysignal übertragen wird.

Vielseitig mit satten Bildern

Die höhenverstellbaren (130 mm) V5CW-Displays präsentieren sich in einem dreiseitig randlosen Design. Am unteren Rand gibt es einen schmalen Sockel (12,1 mm). Die über den oberen Gehäuserand hinaus ragende 2-MP-Webcam ermöglicht es den Nutzern, sich einfach per Blick in die Webcam bei ihren Videokonferenzen anzumelden; die Eingabe eines Passworts ist nicht erforderlich.

Bildergalerie

Schließen mobile Nomaden daheim ihr unterwegs genutztes Laptop über den 4-Port-USB-3.2-Hub, können sie auch mit Peripheriegeräten wie Tastatur und Maus im Homeoffice nahtlos weiterarbeiten.

Dabei bietet der 34 Zoll große Ultrawide-Monitor CU34V5CW mit seinem Curved VA-Panel und UWQHD-Auflösung (3.440 x 1.440 Pixel) die größte Darstellungsfläche der drei Monitore. Darauf lassen sich drei bis vier Fenster für effizientes Arbeiten nebeneinander anzeigen.

Dank eines Kontrastverhältnisses von 3000:1, einem cineastischen 21:9-Seitenverhältnis und einer Bildwiederholfrequenz von 100 Hz ist der Curved-Monitor ein echter Allrounder für Arbeit und Spiel.

Der 27 Zoll große Q27V5CW verfügt über ein IPS-Panel mit QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel). Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 75 Hz und der Blickwinkel beträgt 178 Grad. Zudem sollen sich die IPS-Bildschirme durch eine hohe Farbgenauigkeit auszeichnen (126 % sRGB, 105 % AdobeRGB, 98 % DCI-P3).

Wer an hingegen an einem kompakten Arbeitstisch arbeitet, kann zu dem 24 Zoll großen 24V5CW greifen. Er bietet im Wesentlichen die Funktionen seiner größeren Geschwister und kommt mit einem IPS-Panel mit FHD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 75 Hz.

Alle drei Monitore lassen sich in der Höhe verstellen, neigen und schwenken. Der 24 und der 27 Zoll große AOC-Monitor können zudem um 90 Grad gedreht werden (Pivot). Geeignet sind sie auch für den Einsatz in Multimonitor-Setups.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den AOC 24V5CW liegt bei 319 Euro. Der AOC Q27V5CW soll 429 Euro kosten und der CU34V5CW wird für 609 Euro erhältlich sein.

(ID:48543697)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung