Suchen

CES 2015: Kleine Windows-Tablets von Toshiba Toshiba Satellite Click im Mini-Format und Encore 2 mit Stift

Redakteur: Klaus Länger

Toshiba bringt auf der CES 2015 vor allem Neuheiten bei den kleinen Windows-Tablets. Das Highlight ist das Satellite Click Mini mit 8,9-Zoll-Full-HD-Display. Aber auch bei den Encore-2-Tablets hat sich etwas getan: Sie sind nun auch mit einem neuartigen Wacom-Stift erhältlich.

Firmen zum Thema

In dem Keyboard mit magnetischem Dock-Konnektor steckt beim Toshiba Satellite Click Mini ein Zusatzakku, der die Laufzeit auf 16 Stunden verdoppelt.
In dem Keyboard mit magnetischem Dock-Konnektor steckt beim Toshiba Satellite Click Mini ein Zusatzakku, der die Laufzeit auf 16 Stunden verdoppelt.
(Bild: Toshiba)

Dieses Jahr stehen auf der CES bei den Tablets vor allem Windows-2-in-1-Geräte im Fokus. Toshiba stellt als große CES-Neuheit das Satellite Click Mini vor. Es kommt in dem noch eher ungewöhnlichen 8,9-Zoll-Formfaktor, verfügt aber trotz der kleinen Display-Diagonale über ein Full-HD-IPS-Panel mit 1.920 x 1.200 Pixel. Im Gegensatz zum „großen“ Toshiba Click wird das Mini durch einen Intel Atom angetrieben: Es nutzt einen Atom Z3735F, dem zwei GB RAM zur Seite stehen.

Als Massenspeicher nutzt das Satellite Click Mini die üblichen 32 GB eMMC-Flash. Er kann mittels MicroSD um bis zu 128 GB erweitert werden. Das Click Mini besteht aus einem 470 Gramm leichten Tablet und einem Keyboard-Dock mit zusätzlichem Akku. Im Notebook-Modus hält das dann 999 Gramm schwere Click Mini bis zu 16 Stunden mit einer Akkuladung durch, im Tablet-Modus immerhin noch acht Stunden. Mit zum Lieferumfang gehört die TruCapture-Software, die mit der 5-MP-Kamera im Tablet Visitenkarten und sogar handschriftliche Notizen erfassen und per OCR erkennen kann. Dolby Digital Plus soll Toshiba trotz der kompakten Abmessungen des Click Mini für einen satten Klang sorgen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Das Satellite Click Plus soll in diesem Quartal in Weiß auf den Markt kommen, im zweiten Quartal folgt eine Variante in Satin Gold. Den Preis hat Toshiba noch nicht kommuniziert, das Gerät soll aber günstig genug für Jugendliche und Studenten sein.

Encore 2 mit Stift

Auf der Messe waren am Toshiba-Stand auch zwei neue Varianten der Encore-2-Tablets zu sehen, die mit einem Stift ausgestattet sind. Toshiba verwendet beim 8-Zöller WT8PE-B und beim 10,1-Zöller WE10PE-A jeweils einen sogenannten TruPen, der auf einer neuen Wacom-Technik basiert. Die Active-Electrostatics-Pen-Technology kommt ohne zusätzlichen Digitizer aus. Ein kapazitiver Touchscreen reicht aus, nötig ist nur ein spezieller Controller. Die Stifterkennung ist trotzdem sehr präzise, wie wir bei einem ersten Hands-on am Messestand feststellen konnten. Zudem erkennt der mit einer Batterie ausgestattete Stift bis zu 20 Druckstufen. Das kommt zwar n einen Wacom-Stift mit Digitizer nicht heran, dafür ist das neue Verfahren deutlich günstiger und damit ideal für Atom-Tablets. Wann die neuen Encore-2-Modelle nach Deutschland kommen, war leider noch nicht zu erfahren.

(ID:43136244)