Suchen

Konsolidierungsdruck Telcat Multicom kauft das Systemhaus Exabyters

Autor: Michael Hase

Der ITK-Dienstleister Telcat Multicom aus Salzgitter übernimmt mehrheitlich das Uelzener Systemhaus Exabyters. Dessen Geschäftsführer Mike Bergmann widmet sich künftig verstärkt seinem anderen Unternehmen, dem Software-Anbieter Visoma.

Firmen zum Thema

Exabyters gehört jetzt zu Telcat Multicom (v. l.): Michael Page, Andreas Fitnzer, Markus Böttcher (Geschäftsleitung Telcat), Margot Gaenicke-Kaffke, Mike Bergmann und Henrik Eifler (Exabyters)
Exabyters gehört jetzt zu Telcat Multicom (v. l.): Michael Page, Andreas Fitnzer, Markus Böttcher (Geschäftsleitung Telcat), Margot Gaenicke-Kaffke, Mike Bergmann und Henrik Eifler (Exabyters)
(Bild: Exabyters)

Erneut gibt ein seit vielen Jahren etabliertes Systemhaus seine Eigenständigkeit auf. Mike Bergmann, Gründer und Inhaber von Exabyters aus Uelzen, verkauft das Unternehmen mehrheitlich an Telcat Multicom mit Sitz in Salzgitter. Bei dem ITK-Dienstleister, dessen Schwerpunkte auf Kommunikations-, Netz-, Sicherheits- und Informationstechnik liegen, handelt es sich um eine Tochter des Stahlkonzerns Salzgitter AG. Exabyters beschäftigt 30 Mitarbeiter und zählt nach eigenen Angaben zu den führenden Systemhäusern in der Region zwischen Hamburg und Hannover.

Mit dem Verkauf zieht sich Bergmann, der Teilgesellschafter des Unternehmens bleibt, aus der Geschäftsführung zurück. „Der IT-Systemhausmarkt befindet sich in einer starken Konsolidierungsphase“, erläutert der IT-Entrepreneur seine Entscheidung. „Durch mein Seminargeschäft sehe ich täglich Systemhäuser, die entweder fusionieren oder die untergehen.“ Die Mehrheitsbeteiligung durch Telcat solle „das Fortbestehen des Unternehmens für lange, lange Jahre in der Zukunft sichern“.

Anstelle des Systemhausgeschäfts wird Bergmann künftig verstärkt andere Projekte verfolgen. Dazu gehört die Geschäftsführung des Software-Anbieters Visoma, der ein Ticketsystem für Systemhäuser entwickelt und vermarktet. Außerdem möchte der IT-Profi mehr Zeit dem Seminar- und Beratungsgeschäft widmen.

Ausbau von Managed Services

Im Zuge der Integration von Exabyters plant Telcat Multicom, den Geschäftsbereich Managed IT Services zentral für die Gruppe in Uelzen aufzubauen. Das Systemhaus sei in diesem stark wachsenden Dienstleistungsfeld „sehr gut aufgestellt“, betont Markus Böttcher, Geschäftsführer bei Telcat. Exabyters wird weiterhin durch den bisherigen zweiten Geschäftsführer Henrik Eifler, der seit 2006 im Unternehmen tätig ist, und die Prokuristin Margot Gaenicke-Kaffke geleitet.

Telcat beschäftigt aktuell rund 520 Mitarbeiter und ist bundesweit an 25 Standorten präsent. Der Jahresumsatz des Unternehmens liegt bei rund 70 Millionen Euro. In den kommenden Jahren soll das Team um weitere 150 Mitarbeiter wachsen.

(ID:45150447)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter