Über die Vivio-Plattform können ISVs, Systemhäuser und Fachhändler mit Software-as-Service durchstarten

So gelingt Resellern der Einstieg ins SaaS-Geschäft

29.01.2010 | Redakteur: Regina Böckle

Über die Vivio-Plattform können Partner ihren Kunden SaaS-Lösungen anbieten.
Über die Vivio-Plattform können Partner ihren Kunden SaaS-Lösungen anbieten.

Für Systemhäuser und ISVs, die auch künftig am Software-Verkauf verdienen möchten, führt am Thema Software as a Service (SaaS) kein Weg vorbei. Das Vivio-Portal öffnet Partnern den Zugang dafür.

Der Einstieg in das Software-as-a-Service-Geschäft (SaaS) stößt bei manchen Resellern noch immer auf Skepsis. In erster Linie befürchten sie, dass die Software-Hersteller ihnen den Endkunden entreißen könnten, sobald sie ihn für das Modell gewonnen haben. Doch diese Gefahr besteht beim klassischen Lizenzverkauf mindestens ebenso.

Es gibt noch einen weiteren Grund, weshalb viele Systemhäuser und ISVs, die für das SaaS-Modell durchaus aufgeschlossen sind, bislang nicht auf den Zug aufsprangen: Das hohe Investitions-Risiko und das Know-how, das der Betrieb eines eigenen Hosting-Zentrums erfordert. Hinzu kommen komplexe Abrechnungsmodalitäten.

Zwar bieten zahlreiche Software-Hersteller, wie beispielsweise Salesforce.com, seit Jahren ihren Resellern an, das Hosting mit zu übernehmen. Der Haken daran: Die Rechenzentren stehen häufig außerhalb Deutschlands. Anwendungen oder gar Daten dort hosten zu lassen, kommt vor allem für Mittelstandskunden hierzulande oft nicht in Frage.

Doch ohne SaaS-Angebote in der Tasche könnten Software-Reseller künftig bei vielen Kunden nicht mehr punkten. Denn Unternehmen werden zunehmend mit der Frage an sie herantreten: „Kann ich bei Ihnen meine Software auch mieten?“ Insbesondere dann, wenn Versionswechsel oder die Einführung teurer Technologien und Lösungen anstehen. Das ergaben die Studien der Marktforschungsinstitute.

Obendrein sind die genannten Einwände gegen das SaaS-Modell längst überholt, wie das SaaS-Konzept des Software-Portal-Anbieters Visionapp beweist.

Wie dieses ausschließlich für Vertriebspartner entwickelte Konzept aussieht, erfahren Sie auf der nächsten Seite.

 

Was ist SaaS?

 

Der SaaS-Markt in Zahlen

 

Eckdaten zu Visionapp

 

Vorteile des SaaS-Modells

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2042927 / Technologien & Lösungen)