Lenovo Thinkcentre neo 50a 24 Schlanker All-in-One-PC für Office und Videokonferenz

Von Klaus Länger

Anbieter zum Thema

Mit einem Alder-Lake-Mobilprozessor und einer diskreten Intel-Arc-370M-GPU ist der 23,8-Zoll-All-in-One-PC Lenovo Thinkcentre neo 50a 24 ausgestattet. Über dem Display sitzt eine leistungsstarke Webcam mit KI-unterstützter Anwesenheitserkennung.

Das 23,8-Zoll-IPS-Panel in dem schlanken All-in-One-PC Lenovo Thinkcentre neo 50a 24 liefert die Full-HD-Auflösung. Eine Aussparung im Standfuß dient als Halterung für ein Smartphone.
Das 23,8-Zoll-IPS-Panel in dem schlanken All-in-One-PC Lenovo Thinkcentre neo 50a 24 liefert die Full-HD-Auflösung. Eine Aussparung im Standfuß dient als Halterung für ein Smartphone.
(Bild: Lenovo )

Der Thinkcentre neo 50a 24 ist nach dem auf der CES 2022 präsentierten neo 30a der zweite All-in-One-Rechner der Neo-Serie von Lenovo. Er ähnelt im Design dem ersten Neo-All-in-One, der allerdings auch erst seit kurzem verfügbar ist, und nutzt ebenfalls ein 23,8-Zoll-IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung, liefert aber eine höhere Leistung und bietet zusätzliche Funktionen für die integrierte Konferenzkamera.

Bildergalerie

Intel Alder Lake H und Arc 370M

Während im Thinkcentre neo 30a 24 ein Intel Alder Lake P die Rechenarbeit übernimmt und auch für die Grafik zuständig ist, setzt Lenovo im Thinkcentre neo 50a 24 stärkere Core-H-Prozessoren der 12. Generation bis hin zum Core i7 ein. Zusätzlich sorgt eine Intel Arc A370M als zusätzliche GPU für eine höhere Grafikleistung. Von Alder Lake P unterscheiden sich die Mobilprozessoren der Alder-Lake-H-Serie durch bis zu sechs statt maximal vier P-Cores und eine höhere Performance durch 45 statt 28 Watt Base-Power.

Der Intel Arc A370M ist ein diskreter Grafikchip der Einsteigerkategorie mit acht Xe-Cores und 4 GB GDDR6 als Grafikspeicher. Die CPU kann laut Hersteller auf bis zu 16 GB RAM zugreifen, als Massenspeicher ist eine maximal 1 TB große M.2-SSD mit PCIe-Interface eingebaut. Als Option bietet der All-in-One-PC eine zusätzliche 2,5-Zoll-HDD mit bis zu 2 TB Speicherplatz und sogar noch ein optisches Laufwerk. Neben einem GbE-Port ist ein Wi-Fi-6-Modul als zusätzliche Netzwerkschnittstelle an Bord.

Kamera mit KI-Funktionen

Über dem 23,8-Zoll großen IPS-Panel, auf Wunsch mit Touch-Funktion, sitzt in einem versenkbaren Gehäuse die 5MP-Kamera mit zusätzlichem IR-Sensor für Windows Hello. Eine KI-unterstützte Anwesenheitserkennung ermöglicht eine automatische An- und Abmeldung. Zusätzlich kann der Rechner so erkennen, ob der Anwender seinen Blick gerade auf das Display richtet oder mit anderen Tätigkeiten beschäftigt ist.

In diesem Fall wird das Display gedimmt, um so Energie zu sparen. Mit einem zusätzlicher Sensor regelt der Thinkcentre die Displayhelligkeit abhängig vom Umgebungslicht. Die Audioausstattung umfasst ein Dual-Array-Mikrofon und zwei 3-Watt-Lautsprecher von Harmann.

Schutz gegen digitale Angriffe oder Schädlinge soll Lenovos Sicherheitsplattform ThinkShield mit Firmware-TPM, BIOS-Schutz und abschaltbaren USB-Ports bieten.

Für ein Plus bei der Nachhaltigkeit ist das Gehäuse nicht lackiert und einige Innenteile sowie das Verpackungsmaterial bestehen aus Recycling-Kunststoff. Der Thinkcentre neo 50a 24 ist laut Lenovo ab August verfügbar. Einen Preis gibt der Hersteller derzeit noch nicht an.

(ID:48484319)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung