Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Open-Up-Special Panda spendiert Zusatzmodule zur Adaptive Defense 360

| Autor: Ira Zahorsky

Pandy Security feiert sein 30-jähriges Jubiläum und hat sich für den Juli ein „Open-Up-Special“ für die Fachhandelspartner einfallen lassen. Hierbei gibt es für den Erwerb der IT-Security-Lösung „Adaptive Defense 360“ Boni für die Zusatzmodule.

Firmen zum Thema

Panda Security feiert 30-jähriges Jubiläum und startet 3 x 30 Tage voller Aktionen.
Panda Security feiert 30-jähriges Jubiläum und startet 3 x 30 Tage voller Aktionen.
(Bild: Panda Security)

Die Watchguard-Tochter Panda Security möchte die Fachhandelspartner nach dem Corona-Lockdown unterstützen und offeriert im Juli 2020 eine Aktion für die IT-Security-Lösung „Adaptive Defense 360“. Beim Kauf eines 50er Pool-Pakets mit dreijähriger Laufzeit, bekommen die Vertriebspartner Lizenzen für eines der Zusatzmodule dazu. Alle Panda-Module lassen sich als Erweiterungstools in „Adaptive Defense 360“ vollintegrieren und über die Cloud-basierte AD360-Verwaltungsplattform „Aether“ einfach bedienen sowie anpassen. Jede Woche gibt es ein anderes der vier Module in der Aktion.

Vom 1. bis 10. Juli 2020 steht zunächst das Modul „Panda Full Encryption“ im Fokus. Die Verschlüsselungslösung für Laufwerke von PCs, Laptops und Servern bietet zentralisierte Verwaltung und detailliertes Reporting für einen zusätzlichen Schutz der Daten auf Endgeräten im Sinne der DSGVO.

Das Modul „Data Control“ soll eine DSGVO-konforme, anwenderfreundliche Erfassung personenbezogener sowie sensibler Daten und deren Schutz ermöglichen. Darüber hinaus werden eine Dokumentation inklusive Visualisierung, eine Echtzeit-Warnung bei Datenlecks und der schnelle Abruf von Reports im Falle von Anfragen oder meldepflichtigen Datenpannen geboten.

Mit dem „Advanced Reporting Tool“ (ART) sollen sich mit nur einem Klick detaillierte Rückschlüsse aus dem IT- und Sicherheitsmanagement des Unternehmens ziehen lassen. Es enthält individuell anpassbare Auswertungsmöglichkeiten – auch in den Bereichen Compliance und Datenschutz. Zusätzlich zu Angriffen und ungewöhnlichen Verhaltensmustern sollen sich auch interne Missbräuche der Firmennetzwerke und -systeme feststellen lassen.

Pandas „Patch Management“ dient zum Auffinden ungepatchter Schwachstellen auf allen Endgeräten. Dieses Tool soll die Komplexität der Schwachstellenverwaltung verringern, und zwar durch ein permanentes Monitoring zu fehlenden Patches und möglichen Updates, Echtzeitwarnungen sowie detaillierten Reportings. Zudem bietet es Planungsmöglichkeiten der einzelnen Ausführungen auch für mobile Endgeräte.

Weitere Informationen zum Open-Up-Special finden die Partner unter https://pandainside.de/30-jahre-panda-security/.

(ID:46675885)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS