Suchen

Abschied von Ivanti Markus Fritz kehrt als Channel-Chef zu Acronis zurück

Autor: Michael Hase

Markus Fritz, bislang Manager Channel Sales EMEA Central bei Ivanti, hat den Software-Anbieter verlassen. Von diesem Monat an ist er erneut bei seinem früheren Arbeitgeber Acronis tätig, und zwar als Director Channel Sales DACH.

Firmen zum Thema

Zurück auf vertrautem Terrain: Markus Fritz ist erneut im Partnergeschäft von Acronis tätig.
Zurück auf vertrautem Terrain: Markus Fritz ist erneut im Partnergeschäft von Acronis tätig.
(Bild: Rackspace)

Nach Stationen bei Rackspace und Ivanti kehrt Markus Fritz zu Acronis zurück. Bei dem Backup-Anbieter nimmt er von diesem Monat an die Funktion des Director Channel Sales für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) wahr. Der Vertriebsprofi war bereits von 2012 bis Mitte 2017 bei Acronis beschäftigt, zunächst als Distribution Account Manager, dann als Director Distribution, Strategic Sales & Alliances. Der bisherige Channel-Verantwortliche des Herstellers, Heiko von Soosten, stieg im vergangenen November zum General Manager DACH auf.

Zuletzt arbeitete Fritz beim Software-Anbieter Ivanti und war dort als Manager Channel Sales für das Partnergeschäft in Zentraleuropa zuständig. Nach Informationen von IT-BUSINESS zeichnete sich bei dem US-Unternehmen mit dem Wechsel an der Spitze zu Beginn des Jahres zugleich ein Strategiewechsel ab. Der neue CEO Jim Schaper, Gründer und langjähriger Chef des ERP-Spezialisten Infor, gilt als Verfechter des Direktgeschäfts und richtet den Vertrieb anscheinend in diese Richtung aus. Auch der Verantwortliche für das Channel-Geschäft in EMEA, Vice President James Anderson, hat Ivanti mittlerweile verlassen und ist seit Januar als selbstständiger Consultant tätig.

Anfänge in der Distribution

Bevor Fritz im September 2018 bei Ivanti einstieg, zeichnete er beim Managed Cloud Provider Rackspace gut ein Jahr lang als Senior Manager Channel für das Partnergeschäft in Deutschland verantwortlich. Vor seiner ersten Tätigkeit bei Acronis war der Industriekaufmann in der Distribution beschäftigt. Beim Broadliner Also arbeitete er viereinhalb Jahre als Senior Key Account Manager. Zuvor hatte Fritz beim Mitbewerber Tech Data eine Position als Teamleiter Key Accounts inne.

(ID:46393633)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter