Medion Akoya E4254

Leichtes 14-Zoll-Notebook bei Aldi Süd

| Autor: Klaus Länger

Ab 7. Juni für 299 Euro bei Aldi Süd: Das schlanke 14-Zoll-Notebook Medion E4254 mit Intel-Pentium-N5000-Prozessor und 1,3 kg Gewicht.
Ab 7. Juni für 299 Euro bei Aldi Süd: Das schlanke 14-Zoll-Notebook Medion E4254 mit Intel-Pentium-N5000-Prozessor und 1,3 kg Gewicht. (Bild: Medion)

Aldi Süd bietet ab 7. Juni das Medion-Notebook E4254 an. Das Leichtgewicht basiert auf einem Pentium-Prozessor aus der aktuellen Gemini-Lake-Baureihe von Intel und ist mit Windows 10 Home im S Modus ausgestattet. Der Wechsel zum herkömmlichen Windows 10 Home ist kostenlos möglich.

Mit 1,3 kg Gewicht ist das Medion E4254 für ein 14-Zoll-Notebooks verhältnismäßig leicht. Zudem kostet das Gerät trotz Aluminium-Gehäuse und Full-HD-IPS-Display nur 299 Euro. Um diesen Preis zu erreichen, hat Medion allerdings bei Prozessor und Massenspeicher den Rotstift angesetzt: Als CPU mit integrierter Grafikeinheit dient ein Intel Pentium Silver N5000. Der Prozessor mit vier Kernen und vier Threads gehört zur Gemini-Lake-Familie von Intel und damit zur Atom-Ahnenreihe. Damit ist er zwar sehr sparsam, aber langsamer als die Prozessoren auf Core-Basis. Der Arbeitsspeicher ist mit vier GB ausreichend groß dimensioniert. Der Massenspeicher ist mit 64 GB Flash allerdings eher knapp bemessen. Das Medion E4254 verfügt aber über einen Steckplatz für eine M.2-SATA-SSD mit bis zu 265 GB Speicherkapazität. Als WLAN-Controller ist ein Intel Wireless-AC 9462 mit Bluetooth 5.0 eingebaut. Zu den Schnittstellen zählt auch eine USB-C-Buchse mit DisplayPort-Ausgabe. Zusätzlich gibt es noch eine USB-3.0 und eine USB-2.0-Buchse, Mini-HDMI und einen MicroSD-Slot. Geladen wird das E4254 über ein Netzteil mit eigenem Anschluss am Notebook. Für eine schnelle Anmeldung am Notebook mittels Windows Hello ist ein Fingerprint-Sensor eingebaut.

Windows 10 Home S

Als Betriebssystem ist Windows 10 Home im S-Modus vorinstalliert. Bei dieser Version des Betriebssystems können nur Apps oder Programme aus dem Windows Store installiert werden. Die Installation von Software über Webseiten oder von Datenträgern ist nicht möglich. Damit ist Windows 10 S prinzipiell sicherer, als das „normale” Windows 10, da so der Anwender nicht versehentlich Malware installieren kann. Software auf dem Store ist durch Microsoft zertifiziert.

Falls die über den Microsoft Store verfügbaren Apps oder Programme nicht ausreichen oder man ein Programm installieren will, das dort nicht angeboten wird, dann ist der Umstieg auf Windows kostenlos und ohne Neuinstallation möglich. Ein einfacher Rückweg zu Windows 10 S existiert allerdings nicht. Zum Lieferumfang gehört zudem eine Jahreslizenz von Office 365 Personal .

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45325838 / Hardware)