Suchen

4K-Panorama Jabra PanaCast ermöglicht moderne Video-Collaboration

Autor: Ira Zahorsky

Erstmals ist bei Jabra eine Panorama-4K-Plug-and-Play-Videolösung für kleine und mittelgroße Konferenzräume erhältlich. Das Jabra PanaCast ist Teil des Business-Portfolios, bietet eine 180-Grad-Sicht und soll sich vor allem für Huddle Rooms eignen.

Firmen zum Thema

Das 180-Grad-Sichtfeld der Jabra-PanaCast-Lösung soll allen an der Videokonferenz Beteiligten eine gleichberechtigte Teilnahme ermöglichen.
Das 180-Grad-Sichtfeld der Jabra-PanaCast-Lösung soll allen an der Videokonferenz Beteiligten eine gleichberechtigte Teilnahme ermöglichen.
(Bild: Jabra)

Nach der Übernahme von Altia Systems erweitert Jabra sein Business-Portfolio um das Videosystem PanaCast. Drei 13-MP-Kameras ermöglichen ein 180-Grad-Sichtfeld, das die Zusammenarbeit per Video natürlicher und lebendiger machen soll. „Bereits die ersten Reaktionen sind vielversprechend: Die Anwender berichten von einem vierfachen Wachstum videobasierter Meetings und einer Verkürzung der Meeting-Dauer um fast 20 Prozent“, freut sich Jabra-CEO René Svendsen-Tune. Weitere Bestandteile des Echtzeit-Systems sind Mikrofone, die Stitching-Technologie der vierten Generation und die Intelligent-Vision-Software.

Effiziente Nutzung der Besprechungsräume

Die Panorama-4K-Plug-and-Play-Videolösung PanaCast von Jabra ist mit drei 13-MP-Kameras ausgestattet.
Die Panorama-4K-Plug-and-Play-Videolösung PanaCast von Jabra ist mit drei 13-MP-Kameras ausgestattet.
(Bild: Jabra)

In der PanaCast-Lösung ist eine Technologie zur Personenerkennung integriert, die sich durch die Erfassung genauer Nutzungs- und Belegungsinformationen für umfassende Business-Intelligence-Anwendungen eignet. Demnächst soll auch eine für Windows entwickelte API verfügbar sein, die es Entwicklern und Partnern ermöglicht, das System im Hinblick auf Echtzeitinformationen wie beispielsweise Daten zu Personenzahlen auszuwerten. Die KI verwendet ein Convolutional Neural Network (CNN), um die Anzahl der Personen im Sichtfeld in bis zu zwölf Metern Entfernung zu zählen und numerische Daten bereitzustellen, mit denen Unternehmen Entscheidungen über Kalendermanagement, Raumnutzung und Ressourcenmanagement treffen oder das Energiemanagement beispielsweise für TV-Monitore, Leuchten und Videokonferenzgeräte automatisieren können.

Kompatibilität

Jabras Konferenz-Freisprecheinrichtung „Speak“ kann laut Herstellerangaben problemlos integriert werden. Diese verfügt über ein omnidirektionales Mikrofon und HD Voice für eine 360-Grad-Abdeckung und die Aufnahme von Sprache und Klängen aus jedem Winkel.

Das Video-Konferenzsystem lässt sich auf einem Display oder mit der erforderlichen Hardware an einer Wand montieren. Eine USB-Verbindung ermöglicht den Anschluss an jedes kompatible Gerät für den schnellen Einsatz und mobile Meetings. Die Lösung ist kompatibel mit gängigen cloudbasierten Lösungen wie Microsoft Teams, Skype, Zoom, Cisco WebEx, Slack, Google Hangouts, GoToMeeting, Unify Circuit und BlueJeans. Auf diese Weise können Anwender ihre bestehenden Kollaborationsdienste rasch via Plug-and-Play nutzen.

Die Lösung ist ab Ende August 2019 im Fachhandel erhältlich. Jabra gab auch auf Nachfrage keine Preisauskunft.

(ID:45984858)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS