Suchen

Distributionsvertrag Ingram Micro vermarktet Drohnen von DJI

Autor: Michael Hase

Der Distributor Ingram Micro nimmt Drohnen des chinesischen Herstellers DJI ins Sortiment auf. Dazu haben die Unternehmen eine strategische Partnerschaft für den deutschen Markt vereinbart. Zielgruppen sind Consumer und Prosumer.

Firmen zum Thema

Mit den Drohnen der Mavic-Serie adressiert DJI das Consumer-Segment.
Mit den Drohnen der Mavic-Serie adressiert DJI das Consumer-Segment.
(Bild: DJI)

Ingram Micro Deutschland hat eine Partnerschaft mit dem chinesischen Technologieanbieter Dá-Jiang Innovations, besser bekannt unter dem Kürzel DJI, geschlossen. Der Hersteller gilt als Marktführer bei zivilen unbemannten Luftfahrzeugen. Mit dem Abkommen erweitert der Dornacher Distributor sein Portfolio um Drohnen und so genannte Gimbals, die zur Bildstabilisierung dienen. Fluggeräte von DJI werden insbesondere dazu eingesetzt, Fotos und Videos aus der Luft aufzunehmen.

Im Rahmen der Kooperation übernimmt Ingram Micro den Vertrieb von Drohnen für das Consumer-Segment, zu denen die Serien Mavic, Spark und Phantom gehören. Außerdem bietet der Broadliner ausgewählte Produkte für Privatanwender mit professionellen Ansprüchen („Prosumer“) an. Reseller können die DJI-Geräte ab sofort bei dem Distributor beziehen.

„Das weltweit führende Drohnenunternehmen trifft auf den führenden Technologie-Distributor im deutschen Markt“, kommentiert Claudia Huber-Völkl, Senior Manager Imaging & Multimedia bei Ingram Micro, das Abkommen. „Durch die strategische Partnerschaft kann DJI seine Marktdurchdringung im Technologie-B2B-Bereich weiter voranbringen.“

(ID:45570571)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter