Suchen

Neugeschaffene Position Frank Preuß leitet den Vertrieb bei Vanquish

Autor: Michael Hase

Der Oldenburger Distributor Vanquish hat die Position des Vertriebsleiters neu geschaffen. Besetzt wird sie mit dem Systemhausprofi Frank Preuß. Zu seinen Zielen gehört es, zusätzliche Marktpotenziale für den VAD zu erschließen.

Firmen zum Thema

Neuzugang bei Vanquish: Frank Preuß ist bei dem VAD als Director Sales tätig.
Neuzugang bei Vanquish: Frank Preuß ist bei dem VAD als Director Sales tätig.
(Bild: Vanquish)

Henning Jasper und Stefan Kleesattel, die Geschäftsführer des Oldenburger Distributors Vanquish, treiben ihre Wachstumsstrategie weiter voran. Im Zuge dessen verteilen sie die Führungsverantwortung auf mehr Schultern und haben dazu die Position des Gesamtvertriebsleiters neu geschaffen. Mit Frank Preuß hat der VAD für die Rolle des Director Sales einen Systemhausprofi verpflichtet, der Erfahrung aus Vertrieb und Beratung mitbringt.

Der Manager war die vergangenen sieben Jahre bei den Bremer Systemhäusern BSH IT Solutions, einem Unternehmen der Allgeier-Gruppe, und Brekom beschäftigt. Bei beiden Dienstleistern nahm Preuß leitende Vertriebsfunktionen wahr und begleitete bei beiden die Transformation vom reinen Infrastrukturanbieter zum MSP. Zuvor arbeitete der IT-Systemelektroniker sechs Jahre beim in Oldenburg ansässigen Carrier EWE Tel, zuletzt als Vertriebsleiter für die Region West. Bei dem TK-Unternehmen hatte er seine Ausbildung absolviert.

Lösungsvertrieb

Zu Preuß' Zielen bei Vanquish gehört es, zusätzliche Marktpotenziale für den Distributor zu erschließen und so dessen Wachstum zu beschleunigen. Der VAD verfüge „über ein abgestimmtes, durchdachtes Portfolio“, mit dem Systemhäuser virtuelle Arbeitsplätze als Komplettlösung aufsetzen und betreiben können, erläutert er. Innerhalb dieses Portfolios über einzelne Produkte hinaus die Lösungsaspekte aufzuzeigen, ist eine seiner wesentlichen Aufgaben im Vertrieb.

(ID:46462998)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter