Suchen

Chefwechsel Falk Herrmann wird neuer CEO von Rohde & Schwarz Cybersecurity

Autor: Lisa Jasmin Nieberle

Zum Jahreswechsel hat Falk Herrmann die Geschäftsleitung beim IT-Sicherheitsspezialisten Rohde & Schwarz Cybersecurity übernommen. Er folgt damit auf Reik Hesselbarth, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch im Frühjahr 2019 verlässt.

Firmen zum Thema

Falk Herrmann, neuer Geschäftsführer von Rohde & Schwarz Cybersecurity
Falk Herrmann, neuer Geschäftsführer von Rohde & Schwarz Cybersecurity
(Bild: Rohde & Schwarz Cybersecurity / Thom Bell)

Rohde & Schwarz Cybersecurity hat die Position des CEO zum 1. Januar 2019 mit Falk Herrmann neu besetzt. Der promovierte Ingenieur war zuletzt als CTO in der Global Business Unit Security bei Bosch Sicherheitssysteme tätig. Während seiner 20-jährigen Karriere im Konzern sammelte er vor allem im Bereich Sicherheitssysteme internationale Management-Erfahrung.

An seiner neuen Position reizen Herrmann die Gestaltungsmöglichkeiten an der Schnittstelle zwischen dem IT-Sicherheits-Startup und dem Rohde & Schwarz-Konzern. „Mein Ziel ist es, Rohde & Schwarz Cybersecurity auf Grundlage innovativer wie vertrauenswürdiger Produkte in wachstumsstarken Segmenten nachhaltig zu etablieren“, kommentiert der Manager seine neue Position. In verschiedenen Führungspositionen setzte er bereits mehrfach Strategien für die Entwicklung von innovativen Produkten in Wachstumsmärkten um.

Innerhalb der Rohde & Schwarz-Gruppe berichtet Herrmann an den Leiter des Geschäftsbereichs Netzwerke und Cybersicherheit, Ralf Koenzen. Zum Jahreswechsel 2017 / 2018 schied Ammar Alkassar als Geschäftsführer der Cybersecurity-Division aus, woraufhin der zweite gleichberechtigte Geschäftsführer und CFO Reik Hesselbarth die Rolle als CEO übernahm. Nach der Übergabe seiner Funktion an Herrmann wird Hesselbarth das Unternehmen im Frühjahr 2019 verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu widmen.

(ID:45683842)

Über den Autor

 Lisa Jasmin Nieberle

Lisa Jasmin Nieberle

Redaktion IT-BUSINESS