Verkaufs-Show für Händler Digital Lifestyle ergänzt Stuttgarter Messeprogramm

Redakteur: Harry Jacob

In diesem Jahr wird in Stuttgart erstmals die »Digital Lifestyle« ausgerichtet. Auf der Verkaufsmesse sollen sich Händler und Dienstleister aus der Region mit ihren Services rund um die Konvergenz von IT, TK und CE den Konsumenten präsentieren können.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Einen »Marktplatz für digitalen Lifestyle« bietet die Messe Stuttgart zum ersten Mal in diesem Jahr. Mit dieser Beschreibung soll auch zum Ausdruck gebracht werden, dass man eben nicht mit CeBIT, IFA oder anderen großen Industriemessen konkurrieren will, die sich meist als Schaufenster der Hersteller oder als Business-to-Business-Veranstaltungen präsentieren.

In Stuttgart lautet der Anspruch vielmehr, die regionalen Anbieter, die besondere Dienstleistungen im Konvergenzumfeld bieten, mit potenziellen Kunden zusammenzubringen. Denn die Digitalisierung der Consumer Electronic schreitet zwar voran, die Konsumenten können sich immer mehr Technik ins Haus holen. Doch Dienstleister zu finden, die auch in der Lage sind, die schöne neue Konsumentenwelt zu installieren, CE und IT zu verbinden, die in Audio- und Video-Übertragung kompetent sind und auch die Kommunikation oder gar die Hausvernetzung beherrschen, sind nach wie vor schwer zu finden.

Bildergalerie

Laut Dr. Walter Kroha, Vorsitzender der Digital Lifestyle Association (DLA), ist dies ein echtes Markthemmnis. Für die immer komplexer werdende Technik brauche es kompetente Beratung und auch Anbieter, die dem Kunden das Wunschequipment funktionsfähig installieren. Wo das nicht zu finden ist, werde auch nicht gekauft.

Händler erwünscht

Die Messe Digital Lifestyle, vom 15. bis 18. November 2007 terminiert, soll genau solchen Anbietern eine Plattform bieten, sich den Kunden zu präsentieren. Das Konzept sieht vor, dass in der Regel die Hersteller als Aussteller auftreten, um ihre aktuellen Produkte zu promoten, und diese ihre Partner aus der Region in unterschiedlicher Weise herausstellen – und sei es nur über die Auflistung der Adressen auf dem Stand.

Denkbar seien aber auch, dass Vorführungen und Stand-Präsenzen von Resellern und Service-Anbietern geleistet werden, die mit Aktionen im Laden die Kunden auf die Messe bringen, oder umgekehrt von der Messe die Besucher als potenzielle Käufer ins Geschäft lotsen. »Hier lassen sich gerade im Hinblick auf den Veranstaltungstermin – in der Vorweihnachtszeit – sicherlich interessante Geschäfte anbahnen«, ist sich der DLA-Chef sicher. Er erwartet einen Konsumschub bei den digitalen Geräten, angesichts der positiven wirtschaftlichen Entwicklung und der guten Stimmung der Konsumenten.

Breite Ansprache

Wie Walter Kroha berichtete, habe es bereits einige positive Gespräche mit der Industrie gegeben, auch mit verschiedenen CE-Kooperationen ist er im Gespräch. Dort gebe es großes Interesse, die Partner auf der Messe zu präsentieren.

Willkommen sind alle Akteure rund um das Thema Digital Lifestyle, ob Reseller, Dienstleister, eTailer, Handwerker, Hersteller, Distributor oder Provider. Neben dem Verkauf und der Beratung der Endkunden sei die Veranstaltung auch eine Gelegenheit, dass sich Hersteller, Distributoren und Reseller austauschen können. Positioniert werden die Aussteller in der Halle 6 auf dem neuen Messegelände, zusammen mit der Freizeitmesse »Hobby & Elektronik« die in den vergangenen Jahren bereits das Konvergenzthema aufgegriffen hatte, das nun als eigene Veranstaltung vermarktet wird. Parallel dazu finden noch die Freizeitmessen Kreativ- & Bastelwelt, Süddeutsche Spielemesse und Modellbahn Süd/Modellbau Süd statt.

Positive Rahmenbedingungen

Außerdem wird am 17. November die große Einkaufsmesse Familie & Heim gestartet, die den größten Teil des Geländes belegt. Der Stuttgarter Messeherbst ist die erste Veranstaltung, welche die neue Stuttgarter Messe komplett in Beschlag nimmt, nach der offiziellen Eröffnung im Herbst. Das neue Gelände soll in diesem Jahr für mehr Aufmerksamkeit bei den Schwaben sorgen – von der auch die Digital Lifestyle profitieren kann.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2004926)