Suchen

ATEX-zertifizierte DECT-Telefone Der VAD Complus baut die Zusammenarbeit mit Funktel aus

Autor: Michael Hase

Complus, Spezialdistributor für VoIP-Lösungen, erweitert die Partnerschaft mit dem Hersteller Funktel. Der VAD vertreibt jetzt dessen explosionsgeschützte DECT-Telefone für die Industrie. Die Geräte sind nach dem ATEX-Standard zertifiziert.

Firmen zum Thema

Das Funktel-Mobilteil „FC4 S Ex HS“ ist nach dem ATEX-Standard gegen Explosionen gesichert.
Das Funktel-Mobilteil „FC4 S Ex HS“ ist nach dem ATEX-Standard gegen Explosionen gesichert.
(Bild: Funktel)

Die Complus Generaldistribution nimmt die robusten Industrie-Handsets der Modellreihe „FC4 S Ex HS“ von Funktel ins Portfolio auf. Die DECT-Mobilgeräte sind nach dem ATEX-Standard gegen Explosionen gesichert. Damit erweitert der VAD mit Hauptsitz im brandenburgischen Calau die Zusammenarbeit mit dem Traditionshersteller aus Salzgitter. Bislang vertreibt Complus bereits das Funktel-Notrufsystem Nucleus Alarm-Server.

Ergänzend zu den Spezialtelefonen stellt der Distributor dem Fachhandel umfassende Dienstleistungen wie Trainings und technischen Support für die Geräte bereit. Der niedersächsische Anbieter hatte für seine neue Produktreihe einen VAD gesucht, der Expertise bei DECT-Sonderlösungen besitzt. Wegen der langjährigen Erfahrung von Complus mit den DECT-Servern von Spectralink entschieden sich die Verantwortlichen bei Funktel dafür, die Kooperation mit dem Distributionspartner auszudehnen. Denn der Hersteller arbeitet ebenfalls mit Spectralink, einem Anbieter professioneller Mobilitätslösungen, zusammen. Gemeinsam entwickeln die beiden Unternehmen neue Funktionen für die ATEX-Modelle von Funktel.

Seit 1964 am Markt

Der Anbieter aus Salzgitter vermarktet Sicherheits- und Kommunikationslösungen auf Basis der Funkstandards DECT und TETRA. Funktel ging Anfang 2016 durch Abspaltung aus der Funkwerk-Gruppe hervor, der der Spezialist seit 2001 angehörte und in der er zuletzt als Funkwerk Security Communications firmierte. Zuvor war der Hersteller ein Teil von Bosch Telecom (später Tenovis). Die Ursprünge des Unternehmens, das unter dem DACH von AEG entstand, gehen auf das Jahr 1964 zurück.

Der Schwerpunkt der Complus Generaldistribution liegt auf Produkten und Lösungen für IP-Telefonie. Neben dem Hauptsitz in Calau unterhält das 1997 gegründete Unternehmen weitere Niederlassungen in Oberursel bei Frankfurt / Main und in Heilbronn.

(ID:46537305)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter