Suchen

Notebook-Update auf der CES 2018 Dell XPS 13: Klein, leicht und superschick

Autor: Sylvia Lösel

Das Notebook Dell XPS 13 wird es pünktlich zur CES in einer Neuauflage geben. Ins Auge stechen dabei vor allem die Farbgebung und das Design. Aber auch beim Innenleben hat sich einiges getan.

Firmen zum Thema

Intel-Prozessoren der achten Generationen, unterschiedliche SSD-Varianten sowie eine neuartige Kühlung komplettieren die Neuauflage des XPS 13.
Intel-Prozessoren der achten Generationen, unterschiedliche SSD-Varianten sowie eine neuartige Kühlung komplettieren die Neuauflage des XPS 13.
(Bild: Dell)

Ein besonders stylishes Äußeres war Dell bei der Modellpflege des XPS 13 wichtig. Das Ergebnis ist eine roségoldene Außenhülle aus Aluminium und eine Innenseite aus alpinweißem Glasfasergewebe. Dieses Gewebe bekommt einen Überzug aus Titanoxid, der der Oberfläche einen Perlmutt-Glanz verleiht und schmutzabweisend wirkt. Auch dem Vergilben und der Fleckenbildung soll damit entgegengewirkt werden .

Das Innenleben des XPS 13

Das neue 13-Zoll-Notebook ist 30 Prozent dünner und mit einem Startgewicht von rund 1,2 Kilogramm auch leichter als die Vorgängergeneration. Als Prozessoren stehen nun Intel Quad Core Prozessoren der achten Generation und SSDs mit Kapazitäten bis zu 1 TB zur Verfügung. Je nach Bildschirmvariante verspricht der Hersteller Akkulaufzeiten von fast 20 Stunden (FHD-Bildschirme) und bis zu 11 Stunden bei UHD-Bildschirmen.

Bildergalerie

Für das Wärmemanagement nutzt das XPS 13 die so genannte Gore Thermal Insulation. Dabei kommen Silizium-Aerogele zum Einsatz, die dafür sorgen, dass Hitze aus dem Notebook nach außen abgeleitet wird und das System damit auch bei großer Beanspruchung kühl bleibt.

Das XPS 13 steht nun außerdem mit einem InfinityEdge-4K-Display der nächsten Generation zur Verfügung, das im Vergleich zum vorhergehenden QHD+-Bildschirm 2,5 Millionen Pixel mehr aufweist. Das Display deckt den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent ab.

Zum Login am Notebook stehen den Nutzern drei biometrische Wege offen. Sie haben die Möglichkeit, sich mit einem Blick in die Infrarotkamera anzumelden, den optionalen Fingerabdruckleser für Windows Hello im Einschaltknopf des Notebooks zum Login zu verwenden oder das Gerät zu entsperren, indem sie es über die vier integrierten digitalen Mikrofone und die Cortana Voice Recognition ansprechen.

CES 2018 Impressionen
Bildergalerie mit 66 Bildern

Notebook-Varianten, Preise und Verfügbarkeiten

Das XPS 13 in Roségold und Alpinweiß kann ab dem 5. Februar im Webshop von Dell bestellt werden. Es startet bei einem Preis von 1.749 Euro. Daneben gibt es das XPS 13 auch im klassischen Design mit einem Außengehäuse in Platinumsilber und einer Innenfläche mit schwarzen Carbonfasern. Diese Variante ist ab sofort zu einem Einstiegspreis von 1.349 Euro zu haben. Zudem bietet Dell eine Developer Edition mit vorinstalliertem Linux an. Diese kann ebenfalls ab sofort bestellt werden.

(ID:45072576)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin