Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Trend Micro liefert Sicherheits- und Compliance-Management Cloud One Conformity unterstützt Azure

| Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Elke Witmer-Goßner

Trend Micro Cloud One Conformity ist ab sofort auch für Microsoft Azure verfügbar. Per API in CI/CD-Pipeline implementiert, können DevOps-Teams so potenzielle Risiken ihrer Cloud-Infrastruktur aufdecken, bevor Anwendungen in Live-Umgebungen gehen.

Firmen zum Thema

Cloud One Conformity prüft, ob die über 100 Best Practices des CIS-Frameworks eingehalten wurden.
Cloud One Conformity prüft, ob die über 100 Best Practices des CIS-Frameworks eingehalten wurden.
(Bild: Trend Micro)

Mit Conformity hatte Trend Micro im Vorjahr eine Lösung für Cloud Security Posture Management übernommen. Bislang konnten Unternehmen damit Fehlkonfigurationen, Compliance-Herausforderungen und Cyber Risiken bei Amazon Web Services bändigen; nun ist die Lösung auch für Microsoft Azure verfügbar.

Die „Cloud One“-Plattform sei eng mit Microsoft Azure verknüpft und gemäß CIS Microsoft Azure Foundation Security Benchmark zertifiziert. Damit werde bestätigt: Cloud One Conformity verfügt über Regeln, um die Einhaltung von über hundert Best Practices des CIS-Frameworks zu überprüfen.

Durchgängige Cloud-Sicherheits- und Compliance-Management-Funktionen der Lösung informieren Kunden über den jeweiligen Risikostatus. Zudem liefere die Lösung leicht umsetzbare Empfehlungen für passende Gegenmaßnahmen. Auf diese Weise könnten häufige Fehler vermieden werden – beispielsweise unbefugte Zugriffe auf Datenbanken oder Blob-Speicherkonten.

Durch die Implementierung der Conformity-API in die CI/CD-Pipeline und bestehende Arbeitsabläufe könnten DevOps-Teams potenzielle Risiken in ihrer Cloud-Infrastruktur identifizieren, bevor sie in Live-Umgebungen eingesetzt werden. Dies ermögliche die automatisierte und proaktive Prävention von Schwachstellen.

(ID:46829277)

Über den Autor