Snow Software und Anodot kooperieren Cloud-Kostenmanagement neu gestalten

Von Martin Hensel

Anbieter zum Thema

Der Technology-Intelligence-Spezialist Snow Software und der Experte für Business-Monitoring Anodot sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen leistungsstarke Kontrollen und Einblicke in Cloud-Investitionen ermöglichen.

Snow Software und Anodot wollen künftig gemeinsam für bessere Cloud-Kostentransparenz sorgen.
Snow Software und Anodot wollen künftig gemeinsam für bessere Cloud-Kostentransparenz sorgen.
(Bild: PublicDomainPictures / Pixabay)

Schnell wachsende und immer komplexere Cloud-Kosten stellen Unternehmen häufig vor die Herausforderung, einen umfassenden Überblick über ihre Ausgaben zu behalten. Kostenvariabilität und -zuordnung sind neben erhöhter Rechnungskomplexität weitere Faktoren, die es dabei zu berücksichtigen gilt.

Im Zuge einer jetzt vereinbarten Partnerschaft kombinieren Snow Software und Anodot ihr Knowhow in den Disziplinen IT-Asset-Management (ITAM) und FinOps, um diese Herausforderungen zu beseitigen. Durch die Verbindung von ITAM und FinOps sollen Entscheider einen ganzheitlichen Überblick erhalten, indem sie auf ein vollständiges Abbild ihrer Cloud-Investitionen zugreifen können. Als Grundlage dienen dabei die Kerntechnologien der Partner: Snow Atlas und Anodot Cost.

Detaillierte Cloud-Kostentransparenz

Im Rahmen der Partnerschaft wird Snow Software zunächst eine Lösung für das Cloud-Kostenmanagement vorstellen. Sie ermöglicht detaillierte Kostentransparenz und -überwachung für Multi-Cloud- und Kubernetes-Umgebungen, einschließlich Amazon Web Services, Microsoft Azure und der Google Cloud Platform.

Zudem liefert „Snow Cloud Cost powered by Anodot“ konkrete Einsparungsempfehlungen und sorgt mit einem nahezu in Echtzeit arbeitenden Dashboard für Benutzerfreundlichkeit und Durchblick. Es ermöglicht unter anderem die Zuordnung und Verfolgung von Kosten über Cloud-Anbieter, Anwendungen, Services und Geschäftsbereiche hinweg. Prognosen, Anomalieerkennung und Alerts sind ebenfalls an Bord.

Investitionen im Blick behalten

„Unternehmen, die ihre Investitionen nicht im Blick haben, zahlen häufig für mehr, als sie tatsächlich nutzen“, erklärt Vishal Rao, Präsident und CEO von Snow Software. Dank der Kombination der Schlüsseldisziplinen ITAM und FinOps könne man die Cloud-Investitionen von Unternehmen unmittelbar und sinnvoll beeinflussen.

„Unternehmen aller Branchen wissen, dass sie in dieser prekären Phase ihre Ausgaben senken müssen, nicht zuletzt mit Blick auf die Cloud-Kosten“, bestätigt Anodot-CEO David Drai. Die zunehmende Komplexität erfordere aber veränderte Lösungsansätze. „Durch die Kombination unseres Know-hows können wir Synergieeffekte nutzen und freuen uns darauf, Unternehmen branchenübergreifend dabei zu helfen, ihr Cloud-Management und ihre Kosten optimal zu steuern“, so Drai.

(ID:48547977)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung