Suchen

Expansion im Osten ACP übernimmt Wichmann Systemhausgruppe

Autor: Michael Hase

Die Systemhausgruppe ACP expandiert in den östlichen Bundesländern. Seit diesem Monat gehört die Wichmann Systemhausgruppe (Wisys) mit Sitz in Halle und Dresden mehrheitlich dem deutsch-österreichischen Unternehmen an.

Firmen zum Thema

Günther Schiller, Vorstand von ACP, baut die Präsenz des Systemhauses im Osten Deutschlands aus.
Günther Schiller, Vorstand von ACP, baut die Präsenz des Systemhauses im Osten Deutschlands aus.
(Bilder: ACP)

Die ACP-Gruppe setzt ihren Akquisitionskurs der vergangenen Jahre fort. Zum 1. Oktober hat das deutsch-österreichische Systemhaus die Wichmann Systemhausgruppe (kurz Wisys) mit Sitz in Halle und Dresden mehrheitlich übernommen. Neben den beiden Hauptstandorten unterhält das IT-Unternehmen, das vor 28 Jahren gegründet wurde, weitere Niederlassungen in Berlin, Sangershausen und Mannheim. 2017 erzielte es mit 58 Mitarbeitern einen Umsatz von 14 Millionen Euro.

Durch den Zukauf stärkt ACP die regionale Präsenz in den östlichen Bundesländern, insbesondere in Sachsen-Anhalt und Sachsen. Seit der Übernahme des Paderborner Systemhauses Janz IT im Jahr 2016 verfügt die Gruppe mit der Janz-Tochter Godyo über einen Standort im thüringischen Jena. Wisys zählt nach Angaben von ACP zu den führenden Systemhäusern im Osten Deutschlands. Die Geschäftsführer Holger Nammert, Sten Jacobsen und Jörg Fischer bleiben in ihrer bisherigen Funktion im Unternehmen.

„Wisys verfügt über eine langjährige Expertise im Infrastruktur- und Cloud-Geschäft und hat sich ein breites Kundenspektrum in unterschiedlichen Branchen aufgebaut“, erläutert Günther Schiller, Vorstand der ACP-Gruppe und verantwortlich für das Deutschlandgeschäft.

Größere Reichweite

Synergien verspricht sich seinerseits das Wisys-Management von der Zugehörigkeit zu einem größeren Verbund. „Durch die breite Präsenz von ACP in Deutschland können wir unsere Kunden nun auch überregional betreuen und sie in verschiedenen nachfragestarken Themen wie Cloud und Managed Services noch umfassender beraten und bedienen“, betont Nammert.

Außerdem sei das Systemhaus durch die „hervorragenden Zugänge“, die ACP zu Herstellern wie Cisco, Dell EMC, HPE oder Microsoft habe, nun in der Lage, seinen Kunden verbesserte Angebote zu unterbreiten, so der Wisys-Geschäftsführer weiter. Dadurch erhöhe sich die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

(ID:45529457)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter