Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Xiaomi Redmi 9A und 9C Zwei neue Einsteiger-Smartphones von Xiaomi

| Autor: Ann-Marie Struck

Der chinesische Hersteller Xiaomi erweitert seine Redmi-9er-Serie um die beiden Einsteigermodelle Redmi 9A und 9C. Die Smartphones sind abgespeckte Versionen des Redmi 9 und unterscheiden sich hauptsächlich bei der Kameraausstattung und im Preis.

Firmen zum Thema

Das Redmi 9A gibt es für 120 Euro (UVP) und soll Ende Juli ausgeliefert werden.
Das Redmi 9A gibt es für 120 Euro (UVP) und soll Ende Juli ausgeliefert werden.
(Bild: Xiaomi)

Das Einsteiger-Smartphone Redmi 9 bekommt Nachwuchs. Mit dem Redmi 9A und Redmi 9C erscheinen zwei weitere Modelle von Xiaomi. Wie das Redmi 9 verfügen beide Modelle über ein 6,53 Zoll großes ISP-Display, jedoch liegt die Auflösung bei 1.600 x 720 Pixel. Der Bildschirm wird von einer Notch am oberen Rand durchbrochen, in der die 5-MP-Frontkamera sitzt.

Kamera und Speicher machen den Unterschied

Hauptunterschied zwischen den beiden Smartphones ist die Kameraausstattung. Das Redmi 9A verfügt nur über eine 13-MP-Hauptkamera, deren Objektiv mit einer Anfangsblende von f/2.2 daher kommt. Das Redmi 9C bietet hingegen ein Dreifach-Kamerasystem. Die Hauptkamera hat 13 Megapixel und wird durch eine 5-MP-Makrokamera sowie einem Tiefensensor mit 2 Megapixel ergänzt.

Angetrieben wird das Redmi 9A von einem Achtkern-Prozessor MediaTek Helio G25, der mit bis zu 2,0 GHz taktet. Das Redmi 9C ist mit einem einem MediaTek Helio G35 mit einer Taktrate von bis zu 2,3 GHz ausgestattet. Unterstützt wird er beim 9A von 2 GB RAM und 32 GB internen Speicher. Seinen Bruder gibt es entweder mit derselben Speicherkapazität oder wahlweise mit 3 GB und 64 GB internen Speicher. Bei beiden Modellen kann die Speicherkapazität per MicroSD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden.

Als Grafikprozessor kommt der Power VR8320 zum Einsatz. Die nötige Energie liefert ein 5.000-mAh-Akku, der sich per Micro-USB-Anschluss laden lässt. Zudem unterstützt er kontaktloses Laden mit 10 Watt. Auf beiden Redmi-Smartphones ist Android 10 als Betriebssystem aufgespielt sowie Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI in der Version 11. Die Devices unterstützen 4G, LTE, Wi-Fi 802.11ac und Bluetooth 5.0. NFC zum bargeldlosen Zahlen ist nicht dabei.

Preise und Verfügbarkeit

Beide Smartphones gibt es in den Farben Grau, Blau und Grün. Das Redmi 9A erscheint Ende Juli für 120 Euro (UVP). Das Redmi 9C soll im September in zwei Varianten auf den Markt kommen. Die Variante mit 2 GB + 32 GB Speicherplatz gibt es für 130 Euro (UVP). Wer mehr benötigt, zahlt für 3 GB + 64 GB 150 Euro (UVP).

(ID:46717047)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin