Konferenzraumlösungen Yamaha UC launcht Tischmikrofon RM-TT

Autor Ann-Marie Struck

Yamaha erweitert seine ADECIA-Konferenzlösungsfamilie mit dem neuen kabelgebundenen Tischmikrofon RM-TT. Damit baut der japanische Hersteller sein Produktportfolio sowohl für den modernen Arbeitsplatz als auch den europäischen Markt weiter aus.

Firmen zum Thema

Das RM-TT Mikrofon wird im Sommer 2021 erhältlich sein.
Das RM-TT Mikrofon wird im Sommer 2021 erhältlich sein.
(Bild: Yamaha)

Der japanische Hersteller Yamaha forciert den Ausbau seiner UC-Sparte in Europa. Nun erweitert das Unternehmen seine ADECIA-Konferenzlösungsreihe um ein kabelgebundenes Tischmikrofon. Die RM-TT-Pods basieren auf DANTE (Digital Audio Network Through Ethernet), einer Kombination aus Hardware, Software und einem Netzwerkprotokoll, die es erlaubt, mehrere Kanäle unkomprimierter digitaler Audiosignale mit geringer Latenzzeit über ein Netzwerkkabel zu übertragen. Dank der integrierten DSP-Technologie sollen Sprachaufnahme optimiert und in hoher Qualität übertragen werden. Des Weiteren ermöglicht die Technologie Sprachverfolgung und Verstärkungsregelung sowie adaptive Echo-, Rausch- und Nachhallunterdrückung. Das Tischmikrofon ermittelt in Verbindung mit dem RM-CR-Konferenzprozessor die Position des Sprechers und positioniert das Mikrofon automatisch in dessen Richtung.

Das Tischmikrofon RM-TT misst 140 x 140 × 41,5 Millimeter und wiegt 310 Gramm.
Das Tischmikrofon RM-TT misst 140 x 140 × 41,5 Millimeter und wiegt 310 Gramm.
(Bild: Yamaha)

ADECIA Tabletop Solution

Darüber hinaus kann das System mit bis zu acht RM-TT-Pods erweitert werden, um flexibel jede Anforderung zu erfüllen. Dafür werden die Pods über einen PoE-Switch mit dem RM-CR-Konferenzprozessor verbunden. Insgesamt können bis zu acht Pods an das System angeschlossen werden, um flexibel jede Anforderung zu erfüllen. Anschließend kann das Audiosystem mit einem von sechs individuell wählbaren Raumerfassungsmustern abstimmen. Diese Modi (Cardioid, Super-cardioid, Hyper-cardioid, Omnidirectional, Bidirectional oder Toroidal) können genutzt werden, um Räume in einzelne Zonen für verschiedene Teilnehmer aufzuteilen, Geräusche von anderen Personen im Raum zu reduzieren und sicherzustellen, dass die Stimme der sprechenden Person immer deutlich zu hören ist, auch wenn sie sich bewegt.

Es können bis zu sechs RMT-Pods mit dem VXL1-16P-Line-Array-Lautsprechern und dem SWR2311P-10G-PoE+-Switch verbinden werden.
Es können bis zu sechs RMT-Pods mit dem VXL1-16P-Line-Array-Lautsprechern und dem SWR2311P-10G-PoE+-Switch verbinden werden.
(Bild: Yamaha)

Die Komplettlösung sorgt dafür, dass automatisch alle Komponenten des Systems erkannt werden und optimiert sie für den jeweiligen Raum. Yamaha zufolge soll die Position von Lautsprechern und Mikrofonen, der Nachhall und ein eventuelles Echo berücksichtigt werden. Zudem kann ein Raum über einen webbasierten Konfigurator eingerichtet werden. Die Audiolösung verfügt über jeweils einen USB-, Bluetooth-, DANTE-Port sowie über analoge Anschlüsse. Dadurch kann das System flexible in eine Vielzahl von Unternehmens- oder Besprechungsräumen und Klassenzimmern einbinden lassen. Das RM-TT Mikrofon ist voraussichtlich im Sommer 2021 erhältlich.

(ID:47329989)