IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Akquise im Security-Markt

Watchguard kauft Panda Security

| Autor: Dr. Andreas Bergler

Mit der Übernahme von Panda Security will Watchguard die Bereitstellung und Verwaltung der Netzwerksicherheit vereinfachen.
Mit der Übernahme von Panda Security will Watchguard die Bereitstellung und Verwaltung der Netzwerksicherheit vereinfachen. (Bild: momius - stock.adobe.com)

Der Security-Spezialist Watchguard hat eine verbindliche Einigung zur Übernahme von Panda Security bekanntgegeben. Die Lösungen des spanischen Security-Anbieters sollen nach der Übernahme so schnell wie möglich ins Portfolio von Watchguard integriert werden.

Als einen Meilenstein in der Firmengeschichte bezeichnet Watchguard die geplante Akquise des spanischen Anbieters Panda Security. Durch den Zukauf soll die Sicherheitsplattform weiter ausgebaut werden, um das Angebot von der Netzwerksicherheit über Gateway Antivirus, Intrusion Prevention, VPN, Sandboxing und Multifaktor-Authentifizierung bis hin zum Endgeräteschutz zu komplettieren. Vor allem die Endpoint-Security soll um spezifische Produkte und Funktionalitäten von Panda Security erweitert werden. Der spanische Security-Anbieter hat hierfür KI-gesteuerte Prozesse und Services auf Basis gezielter Sicherheitsanalysen entwickelt.

Prakash Panjwani, CEO Watchguard Technologies
Prakash Panjwani, CEO Watchguard Technologies (Bild: WatchGuard)

Juan Santamaria Uriarte, CEO von Panda Security
Juan Santamaria Uriarte, CEO von Panda Security (Bild: WatchGuard)

Laut Watchguard-CEO Prakash Panjwani sind mit der Übernahme auf beiden Seiten hohe Erwartungen verbunden. „IT-Sicherheit auf Basis leistungsstarker Werkzeuge rückt auf der Agenda vieler Unternehmen und Reseller weit nach oben. Durch die Zusammenführung der Unternehmen bieten wir unseren Kunden und Partnern künftig noch umfangreichere, qualitativ hochwertige und innovative Leistungsbausteine aus einer Hand.“

Und Juan Santamaria Uriarte, CEO von Panda Security, pflichtet ihm bei: „Wir sind begeistert, mit Watchguard zu fusionieren, da dies unseren Kunden und Partnern ganz neue Möglichkeiten im Hinblick auf die Dimension und den Zugang zum Portfolio eröffnet.“ Nach den behördlichen Genehmigungen soll die Transaktion noch im zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46400556 / Hersteller)