Definition Was ist MAMR (Microwave Assisted Magnetic Recording)?

Von Klaus Länger

Anbieter zum Thema

MAMR (Microwave Assisted Magnetic Recording) ist ein Verfahren zur Erhöhung der Speicherdichte bei mechanischen Festplatten, bei dem Mikrowellen, die für das Schreiben von Daten benötigte Energie reduzieren und so die Nutzung kleinerer Schreibköpfe ermöglicht.

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com )

Eine Alternative zum Heat-Assisted Magnetic Recording (HAMR) für das Erreichen höherer Speicherdichten bei herkömmlichen mechanischen Festplatten (HDDs) ist Microwave Assisted Magnetic Recording (MAMR). Hier erzeugt ein Spin-Torque-Oszillator (STO) im Schreibkopf Mikrowellen im Bereich zwischen 20 und 40 Gigahertz, die als Hilfsenergie in das magnetische Medium eingetragen werden und so die vom Schreibkopf benötigte Energie beim Schreiben von Daten vermindert. Der Kopf kann so kleiner gebaut werden und Daten mit höherer Dichte speichern. Im Gegensatz zu HAMR entsteht keine Hitze und auch der Aufbau der Schreibköpfe ist einfacher.

Bei der MAMR-Technologie vermindert ein Mikrowellenfeld die für das Schreiben von Daten benötigte Energie, was eine Erhöhung der Datendichte der Magnetscheiben erlaubt.
Bei der MAMR-Technologie vermindert ein Mikrowellenfeld die für das Schreiben von Daten benötigte Energie, was eine Erhöhung der Datendichte der Magnetscheiben erlaubt.
(Bild: Western Digital )

Western Digital und Toshiba

Zunächst wurde die MAMR-Technologie für HDDs primär von Western Digital vorangetrieben. Zuletzt hat sich die Firma aber auf andere Verfahren zur Erhöhung der Speicherkapazität konzentriert. Derzeit ist Toshiba der einzige Hersteller, der MAMR-HDDs in Serie baut. Er hält durch die Nutzung von MAMR eine Produktion von HDDs mit einer Kapazität von bis zu 40 TB für möglich. Damit ist MAMR allerdings eher als Brückentechnologie zu HAMR einzustufen, das 100-TB-Festplatten ermöglichen soll. Toshiba will MAMR allerdings auch als Mittel der Kostenreduktion bei HDDs mit kleineren Kapazitäten zwischen 4 und 12 TB nutzen, die so mit weniger Magnetscheiben bei gleichem Speicherplatz auskommen.

(ID:48406174)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung