Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Definition

Was ist IP?

| Autor / Redakteur: Jelsag / Sarah Böttcher

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Jedes Gerät, dass innerhalb eines Datennetzwerks kommunizieren soll, benötigt eine IP-Adresse. Sie ermöglicht jeden Netzwerkteilnehmer eindeutig zu identifizieren. Die IP-Adresse ist somit eine Grundvoraussetzung der digitalen Kommunikation.

Das Kürzel IP bedeutet Internet Protocol. Dabei handelt es sich um einen weltweit verwendeten Netzwerkstandard, der ermöglicht, dass zwei digitale Geräte miteinander kommunizieren, also Daten senden und empfangen können. IP sorgt dafür, dass jeder Netzwerkteilnehmer eindeutig identifizierbar ist und Datenpakete den richtigen Adressaten erreichen. Der IP-Standard wird sowohl im Internet als auch im Intranet von Unternehmen oder in kleinen Heimnetzwerken angewendet. Innerhalb eines IP-Netzwerks werden Daten grundsätzlich als sogenannte IP-Pakete (Internet Protocol Datagram) versendet. Sie sind die Grundelemente der Datenkommunikation. Sie beginnen jeweils mit einem Informationsbereich, in den die IP-Adressen des Senders und Empfängers eingetragen werden. Durch die IP-Adressen werden innerhalb des Internets oder eines anderen Netzwerks Subnetze gebildet, die der logischen Adressierung von Daten dienen. IP ist somit auch die Grundlage für das digitale Routing, also die Wahl des optimalen Weges für die Datenübertragung.

Zwei Standards für IP-Adressen

Jedem Computer wird eine IP-Adresse zugewiesen, sobald eine Netzwerkverbindung besteht. Vergeben werden IP-Adressen entweder durch den Internetprovider oder durch einen Router, der dann als Gateway zum Internet oder einem anderen Netzwerk dient. Hierfür erhält der Router eine externe IP-Adresse für den Internetzugang, gleichzeitig vergibt er interne IP-Adressen für die einzelnen Geräte innerhalb des Netzwerks.

Wie funktioniert eine IP-Adresse?

IP-Adressen werden heute auf der Basis von zwei unterschiedlichen Standards generiert. Der ältere Standard IPv4 definiert für jede Adresse jeweils vier Zahlen, die untereinander durch einen Punkt getrennt sind und aus allen Zahlen zwischen 0 und 255 bestehen können. Angesichts der stetig wachsenden Zahl, von mit dem Internet verbundenen Geräte, stößt dieses System jedoch an seine Grenzen. Wesentlich mehr Kombinationsmöglichkeiten ermöglicht der neue IPv6-Standard, der Adressen generiert, die acht Zeichenblöcke umfassen, die nicht nur Zahlen, sondern auch Buchstaben enthalten können.

Eine IP-Adresse wird in der Regel für jede Internet-Sitzung respektive jeden Netzwerkzugang neu vergeben. Jedoch werden Internetprovidern, Behörden und auch großen Unternehmen bestimmte Adressbereiche zugewiesen. Auch der Standort eines Computers lässt sich anhand des nächsten Einwahlknotens in das Internet relativ genau bestimmen. Über die IP-Adresse eines Rechners kann der Provider lückenlos ermitteln, welche Webseiten ein Nutzer besucht und welche Daten er dabei herunterlädt. Die Nutzung und Speicherung dieser Daten wird durch den Gesetzgeber geregelt.

Was ist All-IP?

All-IP ist ein neuer Standard innerhalb des Internet Protocols. Er ermöglicht alle Informationsarten – Sprache, Video und Daten – in einem gemeinsamen Informationsprotokoll zu übermitteln. Bei All-IP werden die übermittelten Informationen in kleine Datenpakete aufgeteilt, die ihren Empfänger über verschiedene Datenknotenpunkte und Datenwege erreichen. Auch Telefonate erfolgen ausschließlich über VoIP (Voice over IP), also als IP-Telefonie über das Internet.

Für die Provider ergeben sich hieraus technische Vorteile und Skalierungsmöglichkeiten. Beispielsweise sind Bandbreiten, die früher exklusiv für die ISDN-Telefonie zur Verfügung standen, heute für den integrierten Daten-Upstream zu nutzen. Ebenso lässt sich durch All-IP die Zahl der Vermittlungsstellen und diverser Netzwerkkomponenten reduzieren. All-IP-Anschlüsse werden inzwischen immer mehr zum allgemeinen Standard.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45224346 / IT-BUSINESS Definitionen)