Aktueller Channel Fokus:

Cloud Business Software

Definition

Was ist ein Internetanschluss?

| Autor / Redakteur: Laimingas / Ira Zahorsky

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Als Internetanschluss bezeichnet man gemeinhin die Verbindung eines Computers mit dem World Wide Web, die stationär via DSL, ISDN, Kabel- oder Telefonmodem in den heimischen vier Wänden, Büros etc. hergestellt wird.

Um einen Internetzugang zu erhalten, muss der Nutzer einen Vertrag mit einem entsprechenden Dienstleister (Internet Service Provider) abschließen, in Deutschland beispielsweise mit der Telekom, Vodafone oder O2, und monatliche Gebühren dafür zahlen. Vorab ist die Verfügbarkeit zu prüfen, das heißt, ob ein Zugang über das Telefonnetz am Wohnort und im Gebäude möglich ist. Hier gibt es immer noch große Unterschiede zwischen Ballungsräumen und ländlichen Gebieten, was die Verfügbarkeit und die Geschwindigkeit betrifft. Der Dienstleister stellt dann den Anschluss her und liefert bei Vertragsabschluss Geräte wie Modem, Splitter oder Router, damit der User seinen Rechner vernetzen kann.

Voraussetzungen beim Nutzer

Der Nutzer benötigt einen Computer mit einer Netzwerkkarte und ein Netzwerkkabel. Ist der Rechner mit dem Telefonnetz verbunden, muss der Zugang noch über eine Software installiert werden. Die Software und die Daten für den Zugang stellt ebenfalls der Anbieter (Provider) bereit.

Moderne Router und Computer können aber auch kabellos via WLAN kommunizieren. Es muss also keine direkte Kabelverbindung zwischen den Geräten hergestellt werden. Der Zugang erfolgt geschützt mit einem Passwort, das in der Regel auf der Rückseite des Routers aufgedruckt ist.

Kosten für einen Internetanschluss

Neben der monatlichen Grundgebühr können eventuell weitere Kosten anfallen, je nachdem welche Art von Vertrag man abgeschlossen hat. Erlaubt der Vertrag beispielsweise ein Datenübertragungsvolumen von 100 Gigabyte pro Monat, muss der Kunde für alles, was darüber hinausgeht, extra zahlen. Die meisten Verträge – vor allem zwischen Provider und privaten Kunden – basieren allerdings auf einer so genannten Flatrate. Mit dieser Gebühr werden sämtliche Kosten für den Internetanschluss, für die Geräte und das Datenvolumen pauschal abgedeckt.

WLAN wird in vielen öffentlichen Räumen zumindest für einen bestimmten Zeitraum kostenlos angeboten, etwa in Bahnhöfen, Flughäfen, Bibliotheken, Restaurants und Gaststätten. Hier muss sich der User lediglich nach dem Zugangspasswort erkundigen, um den Internetanschluss zu nutzen.

Verbreitung von Internetanschlüssen

Die meisten Industrienationen und Schwellenländer verfügen über breit ausgebaute Netze, so dass deren Bevölkerung zum größten Teil über einen Internetzugang verfügt.oder jederzeit verfügen kann. Laut Statistischem Bundesamt sind knapp 80 Prozent der deutschen Haushalte ans Netz angeschlossen, davon etwa 93 Prozent per Breitbandanschluss. Flächendeckung und Geschwindigkeit lassen dennoch in manchen Gegenden bis heute zu wünschen übrig.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45628659 / IT-BUSINESS Definitionen)