Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Definition

Was ist eine IT-Infrastruktur?

| Autor / Redakteur: zeroshope / Sarah Nollau

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

IT-Infrastruktur bezeichnet die gesamte Hardware, Software sowie alle baulichen Maßnahmen, die notwendig sind, um eine bestimmte Software einzusetzen. Darüber hinaus ist der Begriff nicht einheitlich definiert, was zu Problemen führt.

Aus diesem Grund kursieren im Netz verschiedene Definitionen von IT-Infrastruktur, die in der Regel nicht präzise sind. Der durchschnittliche Nutzer neigt dazu, lediglich seinen Computer als Computer für seine IT aufzufassen, vergisst aber beispielsweise das Betriebssystem oder die Internet-Leitung. Andere Nutzer verstehen den Begriff als „Technik-Infrastruktur“ und zählen beispielsweise auch das Telefon dazu. Programmierer neigen hingegen dazu, lediglich ihre Programmierumgebung als IT-Infrastruktur aufzufassen.

IT-Infrastruktur erklärt: Unterschiedliche Definitionen ausgehend vom Wortsinn

„Infra“ ist ein lateinischer Begriff, der „unterhalb“ bedeutet. Eine Infrastruktur ist deshalb ein Aufbau, der unterhalb eines Systems liegt und dessen Funktion ermöglicht. Als einfaches Beispiel: Damit ein Zug fährt, sind Schienen und Bahnhöfe unverzichtbar. Eine IT-Infrastruktur ist also alles, was unterhalb der IT liegt und deren Funktion ermöglicht. Davon ausgehend versteht man alle eingebundenen Computer, die zugehörige Betriebssoftware sowie das Netzwerk als IT-Infrastruktur. Für die einzelnen Nutzer- sowie Anbieter-Gruppen haben sich zudem spezialisierte Erklärungen ausgebildet:

  • Endnutzer: Summe aus Computern, Software, dem Netzwerk, allen an den Rechnern hängenden Geräten sowie den Devices, die mit diesen Peripheriegeräten gekoppelt sind. Ein Telefon gehört beispielsweise dann zur IT-Infrastruktur, wenn es mit dem Router verbunden ist.
  • Technische Nutzer (Fachbetriebe, IT-Dienstleister, etc.): Zusätzlich zu den Dingen, die auch beim Endnutzer zur Infrastruktur gehören, kommen jetzt auch sämtliche Baumaßnahmen hinzu, die nicht direkt mit der IT gekoppelt sind wie zum Beispiel spezielle Kühleinrichtungen für Server. Alles, was für den reibungslosen Betrieb der IT unverzichtbar ist, zählt zu ihrer Infrastruktur. Ausdrücklich eingeschlossen ist dabei auch das für den Betrieb notwendige Fachpersonal.
  • Anbieter von IT-Infrastruktur: Anbieter von den unterschiedlichen Elementen der Infrastruktur müssen zusätzlich alle Gesetze und Normen (zum Beispiel Datenschutzrichtlinien) berücksichtigen, die für ihren Bereich einschlägig sind.

Daneben steht das Verständnis von IT-Infrastruktur, wie es Programmierer haben. Hier wird sie als „Middleware“ zwischen Betriebssystem, Hardware und Arbeitsergebnis verstanden. Deshalb fällt auch die Programmierumgebung unter den Begriff.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45349578 / IT-BUSINESS Definitionen)