Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

Bestehen im internationalen Wettbewerb

Wachstumsstrategien für Systemhäuser

| Autor / Redakteur: Harald Knapstein / Sarah Böttcher

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IQITS gibt Tipps, wie auch kleinere Systemhäuser im internationalen Wettbewerb bestehen können.
Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IQITS gibt Tipps, wie auch kleinere Systemhäuser im internationalen Wettbewerb bestehen können. (Bild: Pixabay)

Regional tätige B2B-Systemhäuser müssen sich ständig nach neuen Strategien umsehen, um auch dauerhaft über ihren Kernmarkt hinauswachsen zu können. Der Zusammenschluss zu einer Kooperation ist nur eine von vielen Wachstumsstrategien.

„Die traditionellen Auftragsquellen kleiner B2B-Systemhäuser können eines Tages versiegen“, so Marktforscher Harald Knapstein, Inhaber des Marktforschungs- und Beratungshauses IQITS. „Dann sind klare Wachstumskonzepte erforderlich. Denn ab diesem Punkt begibt man sich in den Wettbewerb mit größeren, oft sogar landesweit bekannten Konkurrenten.“

Laut seiner Erfahrung eignen sich vier Strategien besonders, um hier Wachstumspotenziale zu erschließen: Branchen- oder Produktspezialisierung, Kooperationsverbünde und Kompetenzteams. „Wer als David gegen Goliath antritt, sollte auf besondere Fähigkeiten zurückgreifen können“, rät Knapstein. „Der logischste Weg ist oft der Auf- oder Ausbau von Fachwissen über die besonderen Herausforderungen einer Branche. Das könnten, je nach Vorwissen, Schulen und Behörden ebenso sein wie Arztpraxen, Steuerberater oder Anwaltskanzleien.“

Ergänzendes zum Thema
 
Der IT-Reseller Experience (IT-RX) Index

Als Alternative rät er zur Spezialisierung auf ein Produkt: „Im Idealfall kennt sich ein IT-Partner mit einer Lösung so gut aus, dass der Hersteller ihn guten Gewissens als Ansprechpartner empfehlen kann“, erläutert Knapstein. Als Beispiele nennt er Spezialisten für Bedrohungsabwehr und Implementierungspartner für Microsoft Azure Stack.

Jenseits der Verfeinerung eigener Qualifikationen bietet sich laut dem Marktforschungsunternehmen Teamwork an: „Ein gemeinsamer Marktauftritt macht stark“, betont Knapstein. „Viele Systemhäuser schließen sich deshalb zu einem überregionalen Verbund zusammen.“ So besteht beispielsweise mit iTeam ein Partnernetzwerk von Systemhäusern, das deutschlandweit an 350 Standorten vertreten ist und sich auf die Erfahrung von rund 7.000 IT-Spezialisten stützt. Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) wiederum vertritt über 2.000 mittelständische IT-Unternehmen.

„Es muss aber nicht immer eine Kooperation auf nationaler Verbandsebene sein“, so der Marktforscher. Mitunter sei es sinnvoller, sich mit zwei, drei anderen IT-Partnern zusammenzutun, um ein schlagkräftiges, agiles Kompetenzteam zu bilden. „Welche Strategie man auch wählt“, so Knapstein, „entscheidend ist, die eigenen Stärken klar zu kommunizieren – im Web wie auch per Social Media. Idealerweise liefern Stammkunden hier die erforderlichen Referenzen.“

Ausgezeichneter IT-Lösungspartner in der Region Pforzheim: Just-IT GmbH

Auch kleinere IT-Dienstleister (weniger als achtzehn Mitarbeiter) können heute sehr erfolgreich am Markt agieren – dies zeigt das Beispiel des Pforzheimer Unternehmens Just-IT. Das Ende 2013 gegründete Systemhaus hat sich in wenigen Jahren einen exzellenten Ruf in der Region und darüber hinaus aufgebaut.

Alexander Biffel, geschäftsführender Gesellschafter, Just-IT GmbH
Alexander Biffel, geschäftsführender Gesellschafter, Just-IT GmbH (Bild: Alexander Biffel)

„Wenn das Hardware-Geschäft rückläufig ist, müssen sich IT-Dienstleister mehr Spezialwissen aneignen und ihr Geschäftsmodell weiterentwickeln“, sagt Alexander Biffel, geschäftsführender Gesellschafter von Just-IT. „Wir sehen heute, dass sich die IT-Anforderungen in allen Branchen verändern und integrierte digitale Lösungen gefragt sind – insbesondere auch im Gesundheitswesen. Daher haben wir ein eigenes Kompetenzteam für den Healthcare-Sektor aufgebaut.“ Just-IT bietet Kliniken und Krankenhäusern umfassende Unterstützung rund um das Krankenhaus-Informationssystem Orbis von Agfa Healthcare an.

Die Spezialisten des Dienstleisters helfen unter anderem bei der Erstellung von Formularen und Reports, bei der Parametrierung von Funktionsmodulen und bei der laufenden Administration. Zudem übernimmt der IT-Dienstleister für einige Kunden auch das System-Monitoring sowie den kompletten Systembetrieb. Mit einer speziell angepassten Lösung lassen sich nicht nur das Orbis-Kernsystem, sondern auch Datenbanken, Schnittstellenserver und angeschlossene Subsysteme wie Labor und PACS überwachen. Neben fachlicher Spezialisierung legt Biffel großen Wert auf ein marktorientiertes Lösungsangebot: „Cloud-Dienste und Managed Services rücken immer mehr in den Vordergrund. Wir setzen uns daher intensiv mit den verfügbaren Lösungen auseinander und haben unter anderem einige Projekte mit Microsoft Azure und Office 365 realisiert. Auch Security-Lösungen bieten wir von Anfang an als flexible Services an. So können wir Unternehmen bedarfsgerecht bei der Digitalen Transformation unterstützen.“

Systemhäuser sind schlecht erreichbar

24/7-Hotline ist ein Muss

Systemhäuser sind schlecht erreichbar

25.05.18 - In Zeiten der Digitalisierung sollten Systemhäuser und IT-Dienstleister eigentlich Vorbilder in puncto Erreichbarkeit sein. Der Alltag sieht hier allerdings oft düster aus. Laut dem Beratungsunternehmen IQITS können schon mit wenigen Maßnahmen Verbesserungen erreicht werden. lesen

Der Kampf um Personal: lokal statt international

Systemhaus-Mitarbeiter gesucht

Der Kampf um Personal: lokal statt international

07.05.18 - Neben der Konkurrenz durch große Provider kämpfen Systemhäuser mit Personalmangel. Deshalb kann es durchaus sinnvoll sein, sich als lokaler Anbieter zu profilieren. lesen

Generation Y verändert Unternehmensprozesse

Der erste Eindruck zählt

Generation Y verändert Unternehmensprozesse

13.04.18 - Eine neue Entscheidergeneration hält Einzug in die Unternehmen. Hand in Hand gehen hiermit Veränderungen in den Geschäftsabläufen. Systemhäuser und IT-Dienstleister müssen sich auf diese Veränderungen vorbereiten. lesen

Zufriedenheit entscheidet über Arbeitsplatzwahl

Systemhäuser und der Fachkräftemangel

Zufriedenheit entscheidet über Arbeitsplatzwahl

12.03.18 - Kleine Systemhäuser haben in Zeiten des Fachkräftemangels oft das Nachsehen. Ein attraktives Betriebsklima und digitale Arbeitsplätze können laut dem Marktforschungs- und Beratungshaus IQITS Abhilfe schaffen. lesen

Cloud: nützliches Hilfsmittel oder Kundenschreck?

IQITS-Analyse: Managed Services wolkig verpackt

Cloud: nützliches Hilfsmittel oder Kundenschreck?

02.03.18 - Die Nachfrage nach Managed Services steigt weiter stark an. Viele Anbieter vermarkten ihre Managed Services jedoch als Cloud Services, obwohl diese im engeren Sinne keine sind. Dieser Marketing-Kniff kann sich laut IQITS als Fehltritt erweisen. lesen

Systemhäuser als DSGVO-Retter

Hilferufe erwartet

Systemhäuser als DSGVO-Retter

06.02.18 - Längst ist bekannt, dass ab Mai die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt – dennoch sind zahlreiche deutsche Unternehmen noch nicht für die bald gültigen Regularien gerüstet. Systemhäuser sollten sich darauf vorbereiten, in letzter Minute zur Hilfe gerufen zu werden. lesen

Digitalisierung für Systemhäuser

Notwendige Maßnahme

Digitalisierung für Systemhäuser

23.01.18 - Bei den Systemhäusern herrscht die Meinung, die Digitalisierung betreffe sie nicht. Das Marktforschungshaus IQITS betont jedoch, dass Systemhäuser, die die eigene Digitale Transformation nicht aktiv angehen, einen folgenschweren Fehler begehen. lesen

Systemhäuser vernachlässigen Kundenzufriedenheit

IQITS-Umfrage

Systemhäuser vernachlässigen Kundenzufriedenheit

25.10.17 - Geht es darum, die Zufriedenheit der Kunden zu erfahren, befragen KMU-Systemhäuser und IT-Dienstleister nicht ihren kompletten Kundenstamm. lesen

Neukunden sind Glücksache

Fehlende Lead-Prozessgrundlagen

Neukunden sind Glücksache

26.09.17 - KMU-Systemhäuser investieren in Marketing und Lead-Generierung. Doch eine gründliche Erstqualifizierung potenzieller Neukunden findet selten statt. lesen

Systemhäuser verheimlichen Kundenreferenzen

Umfrageergebnisse des IQITS

Systemhäuser verheimlichen Kundenreferenzen

12.09.17 - IT-Dienstleister und Systemhäuser im KMU-Markt verheimlichen erfolgreiche Kundenprojekte lieber, als sie zum Nachweis ihrer Kompetenz zu nutzen. lesen

Erfolgsfaktor Zertifizierungen

Analyse von IQITS

Erfolgsfaktor Zertifizierungen

29.08.17 - Größere Systemhäuser demonstrieren Fachkompetenz durch Zertifizierungen namhafter Hersteller. Kleinere Systemhäuser und IT-Dienstleister scheuen hingegen Aufwand und Kosten. lesen

Social Media: für viele Systemhäuser ein Eigentor

Deutschlandweite Markterhebung

Social Media: für viele Systemhäuser ein Eigentor

14.08.17 - Auswertungen der Webauftritte von 120 KMU-Systemhäusern und -Dienstleistern durch IQITS haben großen Nachholbedarf in puncto Social Media aufgedeckt. lesen

IT-RX geht an den Start

IT-Reseller Experience Index

IT-RX geht an den Start

06.07.17 - Der IT-Reseller Experience Index (IT-RX) reflektiert die Fortschritte von IT-Dienstleistern in Sachen Digitalisierung. Die ersten Systemhäuser wurden bereits evaluiert und gewertet. lesen

Champion im Münchner Oberland

Online-Präsenz

Champion im Münchner Oberland

07.08.17 - Viele Systemhäuser vernachlässigen mit unzureichenden Online-Informationen ihre Kunden und Interessenten. Der IT-RX-Index identifiziert und prämiert vorbildliche regionale IT-Dienstleister. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45340913 / Marktforschung)