Samsung S9U Ultrabreiter Business-Monitor mit 120 Hz

Autor Klaus Länger

Gleich zwei QHD-Monitore im Büro oder im Homeoffice ersetzt der Samsung-Monitor S9U. Der gekrümmte 49-Zöller im 32:9-Format stellt 5.120 x 1.440 Pixel dar und das sogar mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Ein KVM-Switch ist auch gleich eingebaut.

Firmen zum Thema

Der 49 Zoll große Samsung S9U bietet neben einem DisplayPort und zwei HDMI-Eingängen auch einen USB-C-Port mit DisplayPort und 90 Watt Stromversorgung für angeschlossene Notebooks.
Der 49 Zoll große Samsung S9U bietet neben einem DisplayPort und zwei HDMI-Eingängen auch einen USB-C-Port mit DisplayPort und 90 Watt Stromversorgung für angeschlossene Notebooks.
(Bild: Samsung)

Viel Übersicht beim Multitasking oder bei Applikationen, die eine große Fläche auf dem Bildschirm benötigen, bietet der 49-Zoll-Monitor S9U von Samsung. Seine Auflösung von 5.120 x 1.440 Bildpunkten entspricht der von zwei nebeneinander aufgestellten QHD-Monitoren – allerdings ohne störenden Balken in der Mitte. Der durch das 32:9-Auflösungsverhältnis sehr breite Monitor ist mit 1800R gekrümmt, um so über die gesamte Fläche einen einigermaßen gleichen Abstand zu den Augen des Nutzers zu ermöglichen. Das soll ergonomischer sein, da so die Augen nicht ständig neu fokussieren müssen.

Bildergalerie

USB-C und KVM-Switch

Samsung hat den Monitor mit einem integrierten KVM-Switch ausgestattet. So können zwei am S9U gleichzeitig angeschlossene Rechner mit einer Maus und einem Keyboard gesteuert werden, die mit dem USB-Hub des Displays verbunden sind. Mit der One-Touch-Taste an der Unterseite des Monitors wird schnell zwischen

den Quellen hin und her geschaltet. Zudem kann der Monitor auch zwei Quellen gleichzeitig nebeneinander darstellen. Er verfügt über insgesamt vier Displayeingänge: DisplayPort, zwei mal HDMI und USB-C mit DisplayPort Alternate Mode. Zusätzlich versorgt der USB-C-Port angeschlossene Notebooks mit bis zu 90 Watt. Zudem erhalten sie über den im Monitor vorhandenen LAN-Port Zugang zum lokalen Netzwerk. Lautsprecher sind im S9U ebenfalls eingebaut.

QLED-Panel mit 120 Hz

Das Panel im S9U nutzt die von Samsung selbst entwickelte QLED-Technik, bei denen eine zusätzliche Schicht aus Nanopartikeln eine sehr reine und stabile Lichtfarbe erzeugen soll. Den DCI-P3-Farbraum deckt der Monitor zu 95 Prozent ab. Für Ergonomie sorgen ein flimmerfreies Backlight und ein Eye-Saver-Modus, der die Emission von blauem Licht verringern soll. Anwender, die den S9U im Homeoffice nutzen und auch gerne am Rechner spielen, werden sich über die Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz und die flotte Reaktionszeit von 4 ns (GtG) freuen.

Der ultrabreite Business-Monitor Samsung S9U soll im Dezember auf den Markt kommen und 1.399 Euro (UVP) kosten.

(ID:47777324)